Aktuelle Aktion EMP
Aktuelle Aktion EMP
Sa, 1. Juni 2013

MERCENARY & CLAWERFIELD

Böröm Pöm Pöm (Oberentfelden, CH)
04.06.2013

Man muss nicht immer in die grosse Stadt fahren um anständigen Metal geboten zu bekommen. Dies bewies einmal mehr Böröm Pöm Pöm in Oberentfelden AG.

Ein mittelgrosser Club der schon mit diversen nationalen und internationalen Bands  auf sich aufmerksam machte. Am vergangen Samstag war’s wieder soweit:  Mercenary (DK) und Clawerfield (CH) riefen!

Trotz eines in der Nähe statt findeten Festivals, fanden einige Metalheads den Weg ins Böröm. Was sie diesen Abend geboten bekamen war erste Klasse!

Clawerfield aus Thun eröffneten mit ihrem Debutalbum „Circular Line“ den heutigen Event. Die Setliste bestand daher aus exakt den Songs vom Album…. wie Pädu (Vocals) es so schön ausdrückte!

Der Sound der 2009 gegründeten Band lässt sich nicht eindeutig kategorisieren. „Believe me, you’re wrong“ startet mit einem atmosphärischen Intro und gehen nahtlos in ein melodiöses Solo über das im nächsten Moment von Pädu mit seiner tiefen druckvollen Stimme unterstützt wird. Ebenso kommen Songs wie Redemption, Shelter oder Open Ocean gut beim anwesenden Publikum an.

Allem in allem spielen die Jungs eine gute Mischung „Metal“ bestehend aus: knallharten Riffs, melodiösen Soli, Emotion & Aggression und einer druckvollen Stimme von Shouter Pädu.

Fehlender Gitarrendruck schwächte den Gig ein klein wenig ab…..aber wer die Jungs kennt, weiss, dass sie es besser können. Das neue Album ist der beste Beweis dazu! Auf jeden Falls lohnt es sich Clawerfield im Auge zu behalten.

Nach einer kleinen Umbaupause bestiegen die Melodic Death Metaller Mercenary aus Dänemark die Bühne.

Eröffnet wurde ihr Auftritt mit „ Blood Red Shades…“. Schon nach wenigen Minuten war klar, dass die Jungs ein eingespieltes  Team sind. René ( Vocals & Bass) der nach dem Ausstieg von Sänger Mikkel 2009, dessen Gesang übernahm, überzeugte durch das ganze Set mit seinen Growls und Screams, wie mit clean Vocals.

Hauptsächlich wurden Songs vom 2011er Album „Metamorphosis“ gespielt.

Natürlich fehlte „Trough our darkest days“ vom gleichnamigen Album, das am 27. Juli 2013  erscheinen wird, nicht. Der Song erinnert stark an Songs von „Architekt of lies“ und wir dürfen auf das neue Album gespannt sein. Klassiker wie „World Hate Center“, „Black and Hollow“ und „Soul Decision“ fehlten ebenfalls nicht.

Martin (Guitar) liess seine Gitarre singen und holte das letzte aus seiner Klampfe heraus. Es war ein Genuss ihm beim Spielen zu zusehen und zu zuhören. Drummer Morten konnte anscheinend nichts aus der Ruhe bringen. Doch jeder einzelne Schlag sass mit Präzision und Kraft. Rene (Bass & Vocals) versteht es die Aufmerksamkeit mit seinem Auftritt auf sich zu ziehen und Jakob (Guitar) rockte ab, liess seine Haare fliegen und war fast nicht zu stoppen. Der Sound fügte sich in einer Perfektion zusammen, die nichts zu wünschen übrig liess….

Eingängige Melodien, heftigen Riff Attacken, druckvolle Gitarren, Schlagzeugspiel mit Präzision und Power, Growls, Screams & clean Vocals …das sind Mercenary. Wir können uns auf den 1. September 2013 freuen, wenn sie einen Stopp auf Ihrer Headliner – Tour in Pratteln einlegen!

 


Wie fandet ihr das Konzert?

04.06.2013