Dream Theater at Z7 Summer Night Open Air
Di, 26. Juli 2016

Z7 Summer Night Open Air Part II – Dream Theater, Queensryche, Mother’s Cake, Influence X

Z7 (Pratteln, CH)
05.08.2015

Auf der Strasse vor der Z7 Halle fanden dieses Jahr zum ersten Mal die „Z7 Summer Nights“ statt. Ganze 3 Tage lang lieferten Bands wie u. a. „Within Temptation“, „Visions Of Atlantis“, „Sabaton“ und „Brainstorm“ unter freiem Himmel ihr Programm ab. Die sehr gut besuchten Festival-Tage waren der Beweis, dass man im Booking des Z7 alles richtig gemacht hatte. Mich persönlich interessierte am meisten der letzte Tag, an dem man ein Line-Up der besonderen Klasse verpflichten konnte. Dafür verschiebt man auch gerne mal seine Finnland Ferien einen Tag nach hinten. 

Influence X

Die im Jahre 2006 gegründete Schweizer Band „Influence X“ eröffnete statt wie geplant um 17:00 Uhr, erst knapp 1 Stunde später den vielversprechenden Konzertabend. Dream Theater hatten am Tag zuvor einen Auftritt in England und trafen 3 Stunden später als erwartet in Pratteln ein, was den ganzen Zeitplan durcheinander wirbelte. Den Vorschlag des Managements, Influence X einfach zu streichen, konnten die Zuständigen vom Z7 zum Glück abwenden. Am Ende durften die Schweizer Prog-Metal Hoffnung mit gekürztem Set auftreten. Einen Vorteil hatte das ganze „Hin und Her“, denn das Festival Gelände war mittlerweile schon sehr gut gefüllt. Energiegeladen und mit sichtlich viel Spielfreude präsentierten sie ihr eingängiges aber dennoch komplexes Songmaterial. Kleiner Tipp: Am 19.9. ist Influence X zusammen mit Lazuli und This Misery Garden im Kofmehl zu bestaunen (Eleven Rock Prog & Metal Night)

Mother’s Cake

Mit „Mother`s Cake“ war eine Band aus Innsbruck an der Reihe, die bereits im Vorprogramm von internationalen Grössen wie Iggy Pop, Deftones und Anathema auftreten durften. Bereits nach den ersten Klängen und dem Einsetzen der Stimmgewalt von Frontmann Yves Krismer war klar in welche Richtung es gehen sollte. Irgendwie poppten sofort Namen wie Jim Morrison oder Robert Plant in meinem Kopf auf. Die sympathischen Österreicher rockten ganz schön ab, wobei das wilde Gestikulieren des Sängers besonders auffällig gewesen ist. Spannender Live Act!

Queensrÿche

Mit den Alben „Empire“ und „Operation: Mindcrime“ haben Queensrÿche Ende der 80er/Anfang der 90er Jahre die Metal-Szene ganz schön aufgemischt. Dann war da noch der unschöne Streit innerhalb der Band, der zur Folge hatte, dass man sich im Jahr 2012 vom langjährigen Sänger Geoff Tate verabschiedete. Ersetzt wurde dieser vom ehemaligen Crimson Glory-Sänger Todd La Torre, den es an diesem Abend zu inspizieren galt und siehe da: Mit weit geöffnetem Mund stand ich nun da und war sehr überrascht von Todds Stimme und Performance. Ich denke einen besseren Ersatz hätte man nicht finden können. Auch die Songauswahl war stimmig und so präsentierte man hauptsächlich Songmaterial von „Operation: Mindcrime“, „The Warning“ und „Empire“.

Dream Theater

Im Zuge ihres 30jährigen Bandbestehen, ist Dream Theater in diesem Jahr bereits an diversen anderen Festivals zu sehen, wie z.B. bei Bang Your Head oder in Wacken. Die Prog-Metal-Band ist wohl den meisten ein Begriff und auch nicht unbekannt ist wohl der „übertriebene“ Perfektionismus, den die Band in ihre Musik einfliessen lässt. Wer sich Dream Theater live anschaut, weiss, dass ein perfekter Sound und beste Live Performance Programm sind! Die Amerikaner präsentierten, passend zum Jubiläum, einen bunten Querschnitt durch Ihre Musik-Karriere und griffen auf Songs wie „Panic Attack“, „Metropolis Pt. 1: The Miracle And The Sleeper“, „As I Am“ sowie „Afterlife“ zurück.

Frontmann James La Brie versprach: „See you soon again. We will be back in 2016 with a tour an a new album“. Da sind wir doch gespannt, ob dieses die Fangemeinde aus der „alten Zeit“ wieder an Boot holen kann, da die letzten zwei Releases für reichlich Diskussionspotential gesorgt haben. Für mich war dieser Abend bis auf die regnerischen Wetterverhältnisse perfekt.

Fotos von Liane


Wie fandet ihr das Festival?

Z7 Summer Night Open Air Part II – Dream Theater, Queensryche, Mother’s Cake, Influence X
User Bewertung: 10/10

05.08.2015
Weitere Einträge von

Influence X, Queensrÿche, Dream Theater, Mother`s Cake

Metalinside.ch - Queensrÿche - Z7 Pratteln 2019 - Foto Kaufi
Mi, 7. August 2019, Z7 (Pratteln, CH)

Queensrÿche, Firewind, Mirrorplain

Influence X - Hall of Fame 2018
Sa, 7. April 2018, Hall of Fame (Wetzikon)

Influence X, Ticket To The Moon, Green Labyrinth

Influence X - Quantum Reality (CD Cover Artwork)
Sa, 7. April 2018, Progressive Metal

Influence X – Quantum Reality

Autor Bewertung: 8/10