Bandmerch 160 x 600
Pain of Salvation - In The Passing Light Of Day (CD Cover Artwork)
Fr, 13. Januar 2017

Pain Of Salvation – In The Passing Light of Day

Prog Rock, Progressive Rock
09.01.2017
1024
Pain of Salvation - In The Passing Light Of Day (CD Cover Artwork)

Lieder aus dem Leben

Die üblichen Themen welche die Welt und die Menschheit bewegen, von was handeln diese? Liebe, Trauer, Verlust, Tod, Politik und nicht zuletzt Krankheiten. Alles schon gehört, und demzufolge endlos wiederkehrender Stoff der in Filmen und in der Musik verwendet wird. Die grosse Kunst ist es, diese mehrfach verwendeten Angelegenheiten so zu verarbeiten, dass es etwas Besonderes wird. Pain Of Salvation zeigen uns mit dem neuen Album „In The Passing Light Of Day“ wie das geht.

Daniel Gildenlöw, Kopf der Band, macht was er für richtig empfindet. Im warsten Sinne des Wortes: Er weiss, wo ihm der Kopf steht und er tankt immer wieder aus eigenen Erfahrungen und Erlebnissen neue Kraft für musikalisch spannende Vorhaben. Kommerzielle Aspekte lässt er aussen vor. Manchmal mag er mit seinem Eigensinn auch über Leichen gehen. Aber das ist natürlich nur eine Vermutung. Er hat jedenfals seinen eigenen Kopf, seine eigene Vorstellung und genau das macht Pain Of Salvation eben so besonders.

25 Jahre ist die Band nun alt und an Experimentierfreudigkeit fast nicht zu toppen. Stellenweise, z.B. zu „Road Salt One & Two“ Zeiten, sind sogar die hartnäckigsten Fans und auch Mitmusiker abgesprungen, da die Entwicklung einfach zu extrem geworden ist.

Endlich

2011 veröffentlichte die Band das letzte Studio Album und nun ist es da, ganze 5 Jahre später: „The Passing Light Of Day“. Es könnte die Fan-Gemeinschaft wieder zusammen bringen, welche durch die letzten Alben in zwei Gruppen gespalten wurde. „The Passing Light Of Day“ handelt inhaltlich von einer harmlosen Infektion, die Daniel Gildenlöw fast das Leben gekostet hätte. Auf Facebook hat er immer wieder darüber berichtet und es stand wirklich nicht sehr gut um den Sänger und experimentierfreudigen Songwriter. Seinen Humor hatte er jedoch nie verloren und postete rege Bilder, wo andere vielleicht den Kopf schütteln würden.

Kennt man diese Hintergründe, kann man auch den Video Clip zu „Meaningless“ richtig deuten, der auf den ersten Blick recht anstössig rüber kommen könnte. Musikalisch orientiert man sich wieder an Alben vor der Road Salt One & Two Area und bringt stellenweise wieder härtere Klänge ins Spiel. Auf der anderen Seite wirken Songs wie „Silent Gold“ eher besinnlich und nachdenklich. Gefolgt von „Full Throttle Tribe“ hört sich dieser fast wie ein mühsamer Kampf mit dem Tod an. Den Beginn des Titels verbinde ich mit einer gewissen Panik im Krankenbett. Gildenlöw scheint seine Erlebnisse voll und ganz mit diesem Album öffentlich zu verarbeiten. Untermalt werden die Gedankengänge von Gildenlöw mit grossartigen Melodien. Kurz und knapp gesagt: Ich bin schwer begeistert von „The Passing Light Of Day“. Endlich sind Pain Of Salvation mit einem absolut starken Album zurück!

Reinhören (ab Release) und limited Edition (2CD) portofrei bestellen

Trackliste Pain of Salvation – In The Passing Light Of Day

  1. On A Tuesday
  2. Tongue Of God
  3. Meaningless
  4. Silent Gold
  5. Full Throttle Tribe
  6. Reasons
  7. Angels Of Broken Things
  8. The Taming Of A Beast

Album Review Bewertung

Autor Bewertung: 8.5/10



Wie bewertet ihr dieses Album?

Pain Of Salvation – In The Passing Light of Day
User Bewertung: 7/10

09.01.2017
1024
Weitere Einträge von

Pain of Salvation

Metalinside.ch - Pain Of Salvation - Z7 Pratteln 2017 - Foto Liane
Mi, 5. April 2017, Z7 (Pratteln, CH)

Pain of Salvation

Mi, 5. April 2017, Z7 (Pratteln, CH)

Pain Of Salvation

Progressive Metal
  • Pressetext 13.12.2016