Belphegor - Gaswerk Winterthur 2018
Fr, 22. Juni 2018

Belphegor, Melechesh, De Profundis

Gaswerk (Winterthur, CH)
Pressetext 04.06.2018
Belphegor - Gaswerk Winterthur 2018

Belphegor

Wer Belphegor sind müssen wir keinem Metalhead erklären. Die Salzburger Black- und Death-Metal-Formation mischt die Szene seit über einem Vierteljahrhundert auf und fehlt auf keinem einschlägigen Festival. Letztes Jahr haben die drei Jungs ihr elftes Album herausgebracht.

Der Sound auf «Totenritual» klingt schwer, böse und aggressiv. Schnelle Black-Metal-Riffs leiten die gegrunzten Refrains ein, vereinzelt sorgen harmonische Gitarrensolos für kurze Verschnaufpausen. Eine einwandfreie Sache.
Nachdem Belphegor ihre neue Scheibe bereits in Lateinamerika und Australien ausgiebig vorgestellt haben, sind sie nun auf Europatour. Und wir haben Schwein: Nach geschlagenen 7 Jahren schaut das Metaltrio endlich wieder mal im Gaswerk vorbei.

Melechesh

Melechesh sind eine Black-Metal-Band aus den Nahen Osten und seit 1993 unterwegs. Sie haben sich mit ihrem unverkennbaren Stil einen Namen gemacht, den sie selbst als Mesopotamian oder Oriental Black Metal bezeichnen. Melechesh vermischen Elemente des Black-, Death,- und Thrash-Metal mit orientalisch inspirierten Gitarrenriffs und Trommelrhythmen sowie arabischen Skalen, wodurch eine einzigartige Klangwelt entsteht. Das letzte Album «Enki» erschien 2015, dafür wirkten keine Geringeren wie Max Cavalera, Rob Caggiano und Sakis Tolis mit. Die Könige des Feuers gibt’s nun zum allerersten Mal im Gaswerk live zu bestaunen.

Pressetext 04.06.2018
Weitere Einträge von

Belphegor, Melechesh, De Profundis

Belphegor - Totenritual (CD Cover Artwork)
Fr, 15. September 2017, Black Metal, Death Metal

Belphegor – Totenritual

Autor Bewertung: 8/10