Dark Tranquillity - KuFa Lyss 2018
Sa, 28. April 2018

Dark Tranquillity, Equilibrium, Black Therapy, Miracle Flair

KuFa (Lyss, CH)
17.06.2018
Dark Tranquillity - KuFa Lyss 2018

Es ist warm und schön an diesem April-Abend. Dark Tranquillity spielen heute im KUFA Lyss, nachdem sie bereits am Abend vorher in der Schweiz gastiert haben (jedoch in der Westschweiz). Am gleichen Abend findet übrigens auch der «Meister»-Match von YB statt, trotzdem pilgern sehr viele Zuschauer und Fans zum Eingang des KUFA.

Eigentlich dachte ich, dass nur Equilibrium als Support auftreten würden, war also erstaunt, dass bereits kurz nachdem ich im KUFA eingetroffen bin, Musik aus dem Gebäude quillt und ich nochmal aufs Tour Plakat blicke: Siehe da, «with Special Guests», in der Vorbereitung glatt nicht gesehen und erkannt.

Ich stürme also sofort ins Gebäude um nichts zu verpassen und meine Berichterstattung komplett abliefern zu können:

Miracle Flair

Miracle Flair stehen bereits auf der Bühne und Frontfrau Nicole Hartmann ist mit Inbrunst am Singen. Ein wenig perplex stehe ich also nun auch da und höre mir die Musik der Schweizer Band an. Erst im Nachgang zum Konzert erfahre ich, dass die Band mehr oder weniger auf der ganzen Europatour von DT dabei ist, was ich als grosse Ehre für die Combo empfinde.

Mich überzeugt (zumindest am heutigen Abend) die Leistung jedoch nicht. Irgendwie passt die Stimme von der engagierten Frontfrau heute nicht zur Musik der Rest der Band. Hervorheben darf ich jedoch coole Gitarrenparts, welche Lust auf mehr machen. Ich glaube die Band hat heute wohl einfach nicht den besten Tag erwischt.

Black Therapy

Jetzt freue ich mich auf Equilibrium. Aber das gibt’s ja nicht; Nochmals eine Band, bevor dann die eigentliche Support-Band auf die Bühne steigt. Dieses Mal ist es die Band «Black Therapy».

Die Italiener überraschen mich sehr positiv. Ein schöner sphärischer Teppich legt sich über das Kufa in Lyss. Melodiöse Metalcore Riffs gepaart mit den Shouts des Sängers und absolut phänomenalen Drums lassen soweit keine Wünsche offen. Eine Band, welche sicher weiter beobachtet werden sollte.

Equilibrium

Jetzt ist es aber wirklich soweit. Equilibrium entern die Bühne. Entern ist absolut das treffende Wort, den jetzt schalten wir im KUFA definitiv noch einen Gang höher. Der druckvolle und perfekt abgemischte Sound verzaubert die Fans. Das KUFA ist sehr gut gefüllt und die Temperatur steigt ständig weiter nach oben. Ein bombastischer Gig welcher von den anwesenden Personen zu jeder Zeit getragen wird. Die Band scheint ihrerseits auch richtig Freude zu haben. Mehrere Mal wird betont, dass die Stimmung unglaublich sei und am Schluss gibt es ein Foto mit den Fans für Facebook und natürlich eine Zugabe. Verschwitzt und geschafft verlassen sowohl Band als auch ein grosser Teil des Publikums nochmal die heiligen Hallen um sich ein letztes Mal zu stärken bevor die grossen DT den Schlusspunkt dieses Abends setzen.

Dark Tranquillity

Das Publikum ist zurück, die Bühne umgebaut, es geht los. Dark Tranquillity arbeiten auf dieser Tour mit einer Leinwand, auf welcher zu den Songs jeweils passende Video-Clips oder Text-Einblender laufen. Ich stehe einmal mehr wie versteinert da, denn DT faszinieren mich einfach immer wieder von Neuem. Es ist genau dieser Death Metal mit diesen melodiösen Hooklines, welche einfach im Gedächtnis bleiben und die doch destruktive Musik zu einem irgendwie positiven Erlebnis machen. Leider ist fast über den ganzen Gig die Stimme von Mikael Stane zu leise abgemischt. Schade. Die Stimmung ist weiterhin gut im KUFA. Es gibt zwischen den Songs jeweils tosenden Zwischenapplaus. Stane mimt den perfekten Frontmann und Entertainer. Seine symphatischen Ansagen machen die Band nochmals greifbarer. Die in Ekstase geratenen Meute wird eine gute Auswahl an Songs geboten. Natürlich einige Songs der neuen Scheibe «Atoma» aber auch genügend älteres Material, welches natürlich Lauthals mitgesungen wird. Die Zeit vergeht wie im Fluge. Leider ist das Konzert viel zu schnell vorbei.

Das Fanzit

2 Bands, mit welche nicht gerechnet hätte, Equilibrium, welche ganz nüchtern gesehen, wohl noch einen Tick mehr Leute in ihren Bann rissen als der Headliner und Dark Tranquillity, welche nichts anbrennen lassen und einmal mehr zeigen, was für eine geniale Band sie sind. Der Besuch hat sich allemal gelohnt, das sehen auch andere so. Die lächelnden Gesichter zeigen dies beim Verlassen des KUFA. Oder lachen alle, weil YB nun mittlerweile wirklich Meister ist. Ich denke nicht.

Setliste Dark Tranquillity

  1. Encircled
  2. Monochromatic Stains
  3. Clearing Skies
  4. The Treason Wall
  5. The Science of Noise
  6. Forward Momentum
  7. The Mundane and the Magic
  8. Final Resistance
  9. Atoma
  10. Force of Hand
  11. Icipher
  12. Terminus (Where Death Is Most Alive)
  13. Inside the Particle Storm
  14. The Wonders at Your Feet
  15. When the World Screams
  16. ThereIn
  17. State of Trust
  18. Lost to Apathy
  19. Misery’s Crown 

Wie fandet ihr das Konzert?

Dark Tranquillity, Equilibrium, Black Therapy, Miracle Flair
Wähle oben deine Bewertung

17.06.2018
Weitere Einträge von

DARK TRANQUILLITY, Miracle Flair, Black Therapy

Metalinside.ch - Tag 1 - 70'000 Tons of Metal 2018 - Foto pam
Do–Mo, 1.–5. Februar 2018, Independence of the Seas (Fort Lauderdale, USA/Karibik)

70’000 Tons of Metal 2018 – Kreator, Sabaton, Alestorm u.v.m.

Dark Tranquillity - Atoma (CD Cover Artwork)
Fr, 4. November 2016, Melodic Death Metal

Dark Tranquillity – Atoma

Autor Bewertung: 8/10
70'000 Tons of Metal 2018
Fr, 7. Juli 2017, Independence of the Seas (Fort Lauderdale, USA/Karibik)

70’000 Tons of Metal 2018 – VVK hat gestartet und die ersten 17 Bands sind bekannt

  • Pressetext 07.07.2017