Distorted Harmony - A Way Out (Album Cover Artwork)
Do, 19. Juli 2018

Distorted Harmony – A Way Out

Progressive Metal
19.06.2018
195
Distorted Harmony - A Way Out (Album Cover Artwork)

Harmonie aus Nahost

Obwohl Israel eines der bekanntesten Ländern auf diesem Planeten ist, bleibt die Musik-Szene des gelobten Landes eher zurückhaltend unbekannt. Ok, lassen wir die gackernde Eurovision Song Contest Gewinnerin mal beiseite. Dabei hat Israel weit mehr zu bieten als kommerziellen Verblödungs-Pop oder Orangen-Plantagen – zum Beispiel Distorted Harmony.

Wer ein wenig tiefer in der Prog-Metal Kiste gewühlt hat, ist sicher schon über den verheissungsvollen Namen Distorted Harmony gestossen. Nach bald vier Jahren des Wartens, veröffentlicht die 2009 gegründete Band aus Tel Aviv, endlich ihr drittes Studio Album „A Way Out“, welches offiziell am 19. Juli 2018 den Weg in die Shops und hoffentlich auch in die heimischen CD-Regale finden wird.

„A Way Out“ ist eine wunderbare Mischung aus latent Djent-lastigem Progressive Metal und harmonisch melancholischen Klangbildern. Auf dieser Veröffentlichung kommen die Liebhaber unterschiedlicher Sub-Genres des Prog-Metals auf Ihre Kosten. Anhänger der harten Fraktion werden aber genauso Freude haben wie die Fans des klaren und leicht theatralisch und dramaturgischen Gesangs. Distorted Harmony darf man getrost als Vertreter des modernen Prog-Metals bezeichnen und mit ihrem neuen Album beweisen sie, dass sie wohl die Nummer eins des nahen Ostens sind und durchaus das Potenzial haben, den dominierenden Westen zu verblüffen.

Schon die ersten zwei Alben verdienen mehr als nur respektvolle Beachtung. Insbesondere zwischen dem ersten Release „Utopia“ und dem zweiten „Chain Reaction“ lässt sich eindeutig eine Weiterentwicklung feststellen. Und wie es der Zufall so will, darf diese Entwicklung auch auf dem dritten Album festgestellt werden. Distorted Harmony haben personell einige Änderungen vorgenommen. Diese haben einen nicht unerheblichen Einfluss auf das musikalische Schaffen der Band. So wurde Gitarrist Guy Landau nicht nur ausgewechselt, sondern durch einen zweiten Gitarristen ergänzt. Distorted Harmony sind jetzt also als Sextett unterwegs.

Neues Line-Up

Die Band macht ihrem Namen weiterhin alle Ehre, denn die neuen Gitarristen Yoel Genin (2017) und Amit Plaschkes (2016) verstehen sich gut im Umsetzen verzerrter Harmonien. Besonders kann dies auf dem zweiten Track „Room 11“ festgestellt werden. Sie bringen die Eingangs genannte Djent-Note in das Soundgefüge von Distorted Harmony ein, ohne jedoch die typischen Elemente der Band in Vergessenheit geraten zu lassen. Eine Konstante ist und bleibt auch auf dem dritten Album Keyboarder Yoaf Efron, dessen Name bei jedem Song zu finden ist – sei es als Komponist, Texter oder auch auch für beides verantwortlich.

Das Album ist alles andere als ausschliessliches Konsumgut. Wer musikalisch (aus)gebildet oder mit komplexen Prog-Kompositionen vertraut ist, darf sich als bevorteilt sehen. Andere sollten es nicht versäumen sich dem Album offen zu nähern, denn eines darf man mit gutem Gewissen behaupten – es lohnt sich. „A Way Out“ beinhaltet viele typische Elemente des modernen Prog-Metals und beweist, dass auch aus Ländern, die die Szene nicht regelmässig mit metallischem Kulturgut überschwemmen, solides und überdurchschnittlich gutes Material zu finden ist.

Das Fanzit

Meine Erwartungen wurden vollumfänglich erfüllt – so viel darf schon mal gesagt werden. „A Way Out“ ist ein eindeutiges Prog-Metal Album, das sich wunderbar abwechslungsreich präsentiert. Wer qualitativen und versatilen Progressive Metal und intelligentes Composing mag, wird auch dieses Album mögen oder sogar lieben. Als persönliches Highlight sei der Opener „Downfall“ und der vorab veröffentlichte Song „We Are Free“ genannt. Es bleibt zu hoffen, dass europäische Bookers auf die Israelis aufmerksam werden und ihnen den verdienten Platz auf ihren Bühne anbieten, denn Konzerte der Band waren bis jetzt sehr, sehr rar. Wer mag, kann dieses Jahr an zwei Terminen sehen: Einmal Ende Jui am Artmania Festival in Sibiu, Rumänien, wo auch Steven Wilson auftreten wird, oder dann Mitte August an der Release Show in Tel Aviv.

Tracklist Distorted Harmony – A Way Out

  1. Downfall
  2. Room 11
  3. Awaken
  4. Severed
  5. Puppet On String
  6. For Ester
  7. Anima
  8. A Way Out Of Here
  9. Time And Time Again
  10. We Are Free
  11. Someday

Line-Up Distorted Harmony

  • Iggy Cohen (Bass)
  • Yoav Efron (Keyboards)
  • Yogev Gabay (Drums)
  • Yoel Genin (Gitarre)
  • Amit Plaschkes (Gitarre)
  • Michael Rose (Vocals)

Video Distorted Harmony – We Are Free


Distorted Harmon Album Review Bewertung

Autor Bewertung: 8.5/10



Wie bewertet ihr dieses Album?

Distorted Harmony – A Way Out
User Bewertung: 9.7/10

19.06.2018
195
Weitere Einträge von

Barock - Komplex 457 Zürich 2018
Sa, 15. Dezember 2018, Komplex 457 (Zürich, CH)

Metalinside präsentiert: Barock (AC/DC Tribute-Show)

Hard Rock
  • Pressetext 25.09.2018
Hämatom - Z7 Pratteln 2018
Sa, 3. November 2018, Z7 (Pratteln, CH)

Hämatom, Dymytry

Neue Deutsche Härte
Metalinside.ch - Hellzapoppin - Komplex Club Zürich 2018 - Foto Steve 17
Di, 7. August 2018, Komplex Klub (Zürich, CH)

Hellzapoppin

Metallica - Letzigrund Zürich 2019
Letzigrund (Zürich, CH)Dark Rock, Hard Rock, Heavy Metal, Punk Rock, Thrash Metal, ...

Metallica, Ghost, Bokassa

Dark Rock, Hard Rock, Heavy Metal, Punk Rock, Thrash Metal, ...
  • 24.09.2018
Aborted - Fri-Son Fribourg 2018
Mi, 14. November 2018, Fri-Son (Fribourg, CH)

Metalinside präsentiert: Aborted, Cryptopsy, Benighted, Cytotoxin

Death Metal, Grindcore, Modern Metal
  • Pressetext 23.09.2018
COMANIAC - The Spirit Of The Failed Cover Artwork
  • Pressetext 21.09.2018