Metalinside.ch - The Toy Dolls - Komplex 457 Zürich 2018 - Foto pam
Mi, 12. Dezember 2018

The Toy Dolls, The Smools

Komplex 457 (Zürich, CH)
/ 29.12.2018

Punk-Legenden werden niemals müde …

Ganz ehrlich, nach 39 Jahren Bandgeschichte hätte ich es wohl persönlich langsam satt mich immer wieder auf die Bühnenbretter zu bewegen und Abend für Abend Songs zu spielen, welche ich wohl schon im Traum kenne und wahrscheinlich auch besoffen spielen könnte. Zum Glück gibt es aber Musiker, welche anders funktionieren als meine Wenigkeit und den richtigen Beruf gewählt haben (oder der Beruf sie…). So auch im Falle von The Toy Dolls. Mir scheint es, als ob es bei dieser Band wie bei einem guten Rotwein funktioniert: Je gereifter, desto wertvoller und einzigartiger.

Deshalb bedarf es heute keiner Frage: Ich pilgere von Bern nach Zürich in den Komplex, um diese Ikonen ein weiteres Mal geniessen zu dürfen, wer weiss wie oft dies in Zukunft noch der Fall sein wird?

The Smools

Angekommen im Komplex ist gerade die Vorband am Werk. The Smools aus Zürich. Ihr Raw n Roll kommt bei mir nicht wirklich an. Der Funke will einfach nicht springen, auch nach mehreren Songs bleibt der Eindruck bestehen. Vor allem gesanglich will mich der Spirit der Band nicht ergreifen. Trotzdem sind schon einige Zuschauer da, welche der Band nach meinem „Turnaround“ zur Bar immer noch die Ehre erweisen. Sorry Jungs!

The Toy Dolls

Nachdem The Smools die Bühne verlassen haben, wird kurz umgebaut. Also, wirklich kurz. Das Nette an den The Toy Dolls ist ja unter anderem, dass sie seit Jahrzehnten mit einem einfältigen Backdrop arbeiten und auch die musikalischen Hilfsmittel aufs Nötigste beschränken. Einmal mehr bin ich auch dankbar, dass die The Toy Dolls nicht eine der Bands sind, welche so richtig „gross“ geworden sind, sondern sich nach 39 Jahren Bandgefüge immer noch mit einer sehr einfachen Produktion und „kleineren“ Clubs begnügen. Nach der Spielfreude der Band zu urteilen, genau das Umfeld, welches auch gewollt ist.

Der Komplex ist mittlerweile recht gut gefüllt, eine wohlige Atmosphäre, auch für die Fans im Zentrum vor der Bühne, welche wohl gleich eine Punk-Pogo-Orgie starten werden. Genug Platz ist da, die Hütte kann abgerissen werden.

Pünktlich geht’s dann auch los und die drei kultigen Herren betreten die Bühne. Es ist natürlich immer ein ähnliches Bild, welches sich den Fans erschliesst, wenn die Dolls wieder auf der Bühne stehen. Aber genau das macht einen Besuch immer wieder zum Erlebnis. Stehen die alternden Jungspunde zuerst noch mit Hemd und Krawatte da, entledigen sie sich im Verlauf des Konzertes der „Bürokratie“ und Olga macht später sogar noch oben blank – gelebte Punkattitüde.

Musikalisch gibt’s nichts Neues; melodischer Punkrock mit gelebter Virtuosität der verschiedenen Akteure. Dazu die banal-scherzhaften Texte sowie das eigentliche Markenzeichen der Band: Michael „Olga“ Algars hoher quakender Gesang. Auch heute wieder eine Augenweide, wie viel Spiellust generiert wird. The Toy Dolls schaffen es, den Pogo-Mob in der  Mitte des Komplexes fast während des ganzen Konzerts in Fahrt zu halten und allen anderen Zuschauern ein Grinsen aufs Gesicht zu zaubern, dass durch die Intensität der Vorstellung nicht mehr weichen will.

Tom Goober am Bass und Duncan Redmonds am Schlagzeug sind mittlerweile auch schon altgediente „Dolls“. Waren vor 2006 noch etliche Wechsel in der Bandbesetzung angesagt, ist es nun seit fast 12 Jahren ruhig und das merkt man natürlich auch als Publikum. Die Verständigung unter den Musikern funktioniert fast blind.

In der heutigen Setlist ist wieder alles verpackt, was man hören möchte. Obwohl es eigenhändig gezählte 22 Songs sind, welche heute zum Besten gegeben werden, scheint es mir (wie immer…) dass die Zeit viel zu schnell vergeht. Durch die eher kurzen Punknummern ist natürlich auch die Konzertzeit im Vergleich zu anderen Bands eher kurz. Bedeutet konkret, dass nach knapp 75 Minuten leider schon Schluss ist.

Ein Vergleich zum letzten Gig in Winterthur sei doch noch genehmigt: Dazumal habe ich die Stimmung trotz aller positiven Huldigung des heutigen Gigs noch einen Tick perfekter erlebt. Ich wage jedoch auch zu wissen, wieso: Es war Frühling, warm und im fast überfüllten Gaswerk haben wir uns das Fett aus den Hautporen geschwitzt. Es war also wortwörtlich eine angeheizte Stimmung. Dies aber nur ein Wehmutstropfen am Rande.

Fast ist man also versucht (da das innere Musikgemüt bereits jetzt nach Wiederholung schreit) sich zu überlegen, ob man noch ins KUFA Lyss oder auf Genf reisen will, um das Erlebnis gleich nochmals mitzunehmen. Aber man ist ja in der heutigen Zeit gesittet und übertreibt es nicht mehr….oder vielleicht doch?

Eine Frage die mich in der kommenden Zeit übrigens beschäftigen wird ist die Folgende: In jeder noch so kleinen Pause krallt sich Olga aus verschiedenen „Pots“  (am Boden, auf den Amps usw.) etwas, was er sich ins Mund stopft. Aber was genau? Meine Aufgabe bis zum nächsten Gig der Legenden wird sein, eine Antwort auf meine eigene Frage zu finden, so vergeht vielleicht die Zeit schneller. Im Ernst, das würde mich echt interessieren, oder fällt sowas nur mir auf? (Der Texter dieser Zeilen nimmt sachdienliche Hinweise gerne über Facebook oder andere Social-Media Kanäle entgegen).

Das Fanzit

Was Legendär ist bleibt Legendär und es scheint (wie im Titel erwähnt), dass Legenden überdauern und nicht Müde werden. Dass konnten heute Abend wohl sämtliche Fans und Interessierte im Komplex eindrücklich erleben. Bleibt eigentlich nur zu hoffen, dass es endlich nochmal ein Album geben wird. Eigentlich ist dieses – soweit ich informiert bin – schon längere Zeit in der Schmiede. Gedulden wir uns natürlich noch, denn je länger die Jungs noch daran arbeiten, je grösser die Chance, dass wir sie bald wieder irgendwo auf der Bühne abfeiern dürfen. 

Setliste The Toy Dolls

  1. Fiery Jack
  2. Cloughy Is A Bootboy
  3. Bitten By a Bed Bug
  4. The Death Of Barry The Roofer With Vertigo
  5. Up The Garden Path
  6. Dougy Giro
  7. I’ve Got Asthma
  8. Spiders in the Dressing Room
  9. Nellie the Elephant
  10. Fisticuffs in Frederick Street
  11. Idle Gossip
  12. The Lambrusco Kid
  13. Toccata in Dm
  14. Alec’s Gone
  15. Harry Cross (A Tribute to Edna)
  16. Wipe Out
  17. When the Saints Go Marching In
  18. Glenda and the Test Tube Baby
  19. PC Stoker
  20. Dig That Groove Baby
  21. She Goes to Finos
  22. Theme

Fotos The Toy Dolls, The Smools – Komplex 457 Zürich 2018 (pam)


Wie fandet ihr das Konzert?

The Toy Dolls, The Smools
User Bewertung: 9.5/10

/ 29.12.2018
Weitere Einträge von

The Smools, The Toy Dolls

Do, 9. April 2015, Kofmehl (Solothurn)

THE TOY DOLLS, THE STRAPONES

Metalinside.ch - The Toy Dolls - Gaswerk Winterthur 2015 - Foto pam
Mi, 8. April 2015, Gaswerk (Winterthur, CH)

THE TOY DOLLS, MIGRE LE TIGRE