Steve Hackett - At The Edge Of Light (CD Cover Artwork)
Fr, 25. Januar 2019

Steve Hackett – At The Edge Of Light

Progressive Rock
07.02.2019
Steve Hackett - At The Edge Of Light (CD Cover Artwork)

Brillianter Edel-Prog

Daniel Baratte (Autor bei metalinside.ch) ist nicht ganz zimperlich mit einem der einflussreichsten Musikern von Genesis umgegangen, als er den letzten Besuch von Steve Hackett in der Schweiz umschrieben hatte: “Ein Hurra blieb allerdings aus”. Das war der Eindruck, den Hackett bei ihm während des letzten live Auftritts in Solothurn (März 2017) hinterliess. Ich muss zugeben, mir ging es ähnlich.

Der Ex-Genesis Gitarrist kommt nun wieder auf Tour und hat aktuell seine 26. Veröffentlichung “At The Edge Of Light” unter die Leute gebracht. Bevor allerdings das Album offiziell im Handel stand, waren die Konzerttermine und das Konzept der Liveshows bekannt. Die Live-Aktivität 2019 steht dieses Mal mehrheitlich im Zeichen von Genesis`s “Selling England By The Pound” und Hackett`s “Spectral Mornings”. Grund genug für mich, dieser Konstellation nochmals eine Chance zu geben. Mein Interesse an Steve Hackett und seinen Aktivitäten hatte nämlich irgendwie in der letzten Zeit stark nachgelassen.

Mit “At The Edge Of Light” legt der bald 69-jährige Engländer ein Album vor, das dem geplanten Live-Konzept absolut die Stirn bieten kann. Das war aus meiner Sicht nicht immer der Fall. Seine Solo-Alben waren für mich nicht ganz so interessant, wie die Genesis-Revisited-Shows. Meine Motivation, das bevorstehende Livekonzert zu sehen, war daher hauptsächlich den Genesis Klassiker “Selling England By The Pound” zu erleben. Dass Hackett mich mit “At The Edge Of Light” überraschen würde, hätte ich nicht gedacht. Steve Hackett gibt im Interview mit eclipsed das zu, was mir beim Hören des neuen Albums in den Sinn gekommen ist: ”Wenn ich gelegentlich ältere Alben von mir höre, bin ich peinlich berührt, die klingen inzwischen einfach schwach. Aber auf der neuen Platte finde ich – zumindest bis jetzt – keinen Makel”.

Steve Hackett verarbeitet auf “At The Edge Of Light” stilistische Gratwanderungen und mischt Energien, die mich absolut überraschen. Er experimentiert mit westlichen und nichtwestlichen Musikpraktiken und involvierte dabei ein Heer von internationalen Künstlern auf eine Art und Weise, die mich beeindruckt. Mit Instrumenten, wie zum Beispiel Didgeridoo, Sitar oder Duduk und mehrstimmigen Gesangseinlagen, gelingt ihm auf diesem Album eine musikalische Vielfallt, die harmonisch abgestimmt ist und einem nicht erschlägt.  Als Liebhaber von komplexen harten Tönen bietet mir diese Veröffentlichung einen wunderbaren Ausgleich. Die Vinyl-Ausgabe habe ich mir bereits zulegt.

Reinhören und Mediabook inklusive DVD portofrei bestellen

Trackliste Steve Hackett – At The Edge Of Light

  1. Fallen Walls And Pedestrals
  2. Beats In Our Time
  3. Under The Eye Of The Sun
  4. Underground Railroad
  5. Those Golden Wings
  6. Shadow And Flame
  7. Hungry Years
  8. Descent
  9. Conflict
  10. Peace

Line-up auf dieser Veröffentlichung 

  • Steve Hackett / guitars
  • Durga McBroom / vocals
  • Lorelei McBroom / vocals
  • Nick D’Virgilio / drums
  • Simon Phillips / drums
  • Sheema Mukherjee / sitar
  • Gulli Briem / drums, percussion
  • Malik Mansurov / tar
  • Jonas Reingold / bass guitar
  • Paul Stillwell / didgeridoo
  • Rob Townsend / saxophone, bass clarinet, duduk
  • Amanda Lehmann / vocals
  • John Hackett / flute
  • Gary O’Toole / drums
  • Roger King / keyboards
  • Ben Fenner / keyboards
  • Dick Driver / double bass
  • Christine Townsend / violin, viola

Album Review Bewertung

Autor Bewertung: 8/10



Wie bewertet ihr dieses Album?

07.02.2019
Weitere Einträge von

Steve Hackett

Metalinside.ch - Steve Hackett - Kofmehl Solothurn 2017 - Foto Liane
Mo, 27. März 2017, Kofmehl (Solothurn)

Steve Hackett