Consumed By Vultures – Pseudobiblion (CD Cover Artwork)
Fr, 21. Juni 2019

Consumed By Vultures – Pseudobiblion

Brutal Death Metal
30.06.2019
Consumed By Vultures – Pseudobiblion (CD Cover Artwork)

Das Buch, das es doch nicht gibt

Die sechsköpfige Truppe Consumed By Vultures aus der Sonnenstube war zwar viel auf Tournee, sie hat sich vor allem in Osteuropa einen Namen gemacht, ist aber in der Schweiz relativ unbekannt. Nach einer austauschbaren Demo-CD und einem passablen Debüt erscheint nun das Konzeptalbum „Pseudobiblion“. Der Begriff Pseudobiblion fasst grob gesagt Bücher zusammen, die zwar als Titel bekannt sind (zum Beispiel aus einem Film), aber tatsächlich nie geschrieben wurden.

Consumed By Vultures tun mit diesem Konzeptalbum einen langen, aber wohlbedachten Schritt. Beim Hören wird einem schnell klar, dass sie sich als Team und musikalisch weiterentwickelt haben, um die Aufgabe meistern zu können. Wenn auf dem Debüt „In Eterno“ noch zu bemängeln war, dass sie die verschiedenen Einflüsse in den Kompositionen zu wenig integrierten, zeigen sie mit den Songs auf „Pseudobiblion“, dass sie aus der Vergangenheit gelernt haben.

Ob die Jungs nun reine Death Metal-Riffs spielen, sie mit Black- oder Doom Metal kreuzen, das Endergebnis bleibt das gleiche: Die meisten Lieder auf dem Werk verdienen ohne Wenn und Aber das Adjektiv „Brett“. Wem wundert‘s: „Pseudobiblion“ vereint in sich Elemente des Brutal Death aus New York und des europäischen Death Black Metal (für die Leser, die Namen vorziehen, seien an dieser Stelle stellvertretend Suffocation und Behemoth genannt). Diese Mischung befriedigt sowohl Freunde des Slams als auch die der Raserei, lässt aber auch Raum für viele Tempowechsel, Breaks und alles, was an einer Brutal Death-Aufnahme Spass machen soll.

Das Fanzit

„Pseudobiblion“ von Consumed By Vultures ist eine Scheibe, die in guter Erinnerung bleiben wird. Mit ihrem internationalen Potenzial entspricht sie alles andere als dem „gutschweizerischen Kompromiss“.

Portofrei bestellen

Trackliste Consumed By Vultures – Pseudobiblion

  1. Canto I. Proemio
  2. Canto II. L’Albero Sacro
  3. Canto III. Cenere
  4. Canto IV. Architetti Dell’Ignoto
  5. Canto V. La Grande Piramide
  6. Canto VI. Servi Del Fuoco
  7. Canto VII. Encaustum-Papyrus Excelsi
  8. Canto VIII. L’erede
  9. Canto IX. Gli Occhi Dei Divini
  10. Canto X. La Scrittura Ultima

 

Video Consumed By Vultures – Canto IV. Architetti Dell’Ignoto


Album Review Bewertung

Autor Bewertung: 8/10



Wie bewertet ihr dieses Album?

30.06.2019