Wacken Open Air 2019 (Flyer)
Do–Sa, 1.–3. August 2019

Wacken Open Air 2019 – Sabaton, Slayer, Anthrax, Parkway Drive u.v.m.

Wacken (Schleswig-Holstein, DE)
26.06.2019
Wacken Open Air 2019 (Flyer)

30 Jahre Wacken – Geburtstagsfeier im hohen Norden

Die Zeit rast. Schon bald ist es wieder soweit und Metalheads rund um die Erdkugel packen ihre sieben Sachen um nach Wacken zu pilgern. Was in den 90ern Jahren ganz klein seinen Anfang nahm ist heute ein Festival, welches Jahr für Jahr rund 75 000 – 80 000 begeisterte Fans in die Nähe von Hamburg lockt. Auch in diesem Jahr vermelden die Organisatoren wieder Sold Out! Dies war bei dieser Ausgabe nicht anders zu erwarten; Alle wollen dabei sein, wenn das grösste Metal-Festival – das Wacken Open Air – den runden Geburtstag feiert.

Bereits wurden viele Bands für die Jubiläumsausgabe bestätigt. Die Ehre in Wacken zu spielen ist auch für die Artisten scheinbar ein Erlebnis sondergleichen. Es muss fantastisch sein in die grosse Menge der Zuschauer zu blicken, wenn man in diesem unscheinbaren Dorf auf der Bühne steht. Der Holy Ground in Wacken wird auch dieses Jahr wieder voll sein, wenn die Bands die Bühne besteigen.

Auch metalinside.ch wird dieses Jahr wieder mit ein paar Berichterstattern vor Ort sein. Wir verfolgen für euch das Geschehen bei Tag und Nacht direkt vor Ort.

Hier ein paar „Schmankerl“ an Bands, welche ab dem Nationalfeiertag der Schweiz den hohen Norden in eine Kirmes sondergleichen verwandeln werden:

Airbourne

Die Australier sind nicht zum ersten Mal in Wacken. Die Band ist ein Garant für ein Feuerwerk an Emotionen und einschlägigen Songs, welche Lust und Laune verbreiten. Es bleibt abzuwarten, ob es auch beim diesjährigen Auftritt wieder eine Klettereinlage geben wird. Vor Airbourne ist kein Bühnenaufbau sicher, Joel O` Keeffe betätigt sich nebst Gesang auch gern an den Bühnenaufbauten.

Anthrax

Anthrax muss man wohl dem gepflegten Metalhead nicht vorstellen. Galionsfigur Scott Ian und Joey Belladonna (Gesang) werden sicher auch dieses Jahr einen guten Mix an aktuelleren Songs und Klassikern für das Publikum zusammenstellen. 

Body-Count feat. Ice-T

Ursprünglich für Hip-Hop und „Gangsta“-Rap bekannt gründete Master Ice-T in den 90er Jahren die Crossover Band Body Count. Für mich war das in dieser Zeit ein Novum; Hip-Hop und Gitarren im Einklang. Die Amerikaner werden in diesem Jahr am WOA ihre einzige Deutsche Show spielen. Sicher einen Blick wert.

Cradle of Filth

Auch die „böseren“ Klänge sind am WOA natürlich gebührend vorhanden. So auch die Band mit und um Dani Filth. Obwohl die Band von vielen härteren Metalheads als Kommerzband gesehen wird, spricht der Erfolg der vielen Veröffentlichungen für sich. Trotz vielen Besetzungswechseln innerhalb des Bandgefüges gibt es die Band nach vielen Jahren auch heute noch. Freuen wir uns schon jetzt auf das Gekreische im lauen Abendwind. 

Demons & Wizards

Dreizehn Jahre nach ihrem letzten Album und Neunzehn Jahre nach ihrem letzten Live-Auftritt, kehren Jon Schaffer (Iced Earth) & Hansi Kürsch (Blind Guardian) mit ihrem Projekt Demons & Wizards im Jahr 2019 einmalig für ein paar ausgewählte Club-Shows und Festivals zurück. Eine explosive Mischung würde ich meinen. Dieses Jahr auch am WOA.

Eluveitie

Sehr erfreulich; Die wohl bekannteste Schweizer Metal-Band der Neuzeit wird zum 2. Mal auf dem WOA spielen. Nach einigen Besetzungswechseln darf man gespannt sein, wie sich das neuere Bandgefüge auf der riesigen Bühne in Wacken zurechtfinden wird. Ich bin überzeugt, dass eine grosse Anhängerschaar den Auftritt auch dieses Mal zu einem unvergesslichen Erfolg tragen wird. Vote for Switzerland.

Hammerfall

Ob „Hearts on Fire“ oder „Glory to the Brave“ die schwedische Band hat sich über die letzten 25 Jahre viele Fans erspielt und wirkt bei jedem Auftritt äusserst symphathisch. Freuen wir uns auf Powermetal getragen von grossartigen Melodien und epischen Momenten.

Krokus

Nochmals eine Schweizer Band, welche wohl niemandem unbekannt ist. Obwohl oder gerade deswegen, dass die Zeit von Chris von Rohr uns seinen Kumpanen langsam abläuft, zerlegen sie nochmals eine der grössten Bühnen der Rockwelt. Wir freuen uns auf ein Feuerwerk an Evergreens und schwelgen bereits jetzt körperlich und gesanglich mit.

Opeth

Beim letzten WOA-Auftritt erstaunte Mikael Akerfeld die Zuschauer mit dem deutschen Satz „Mein Hund ist dunkelblau“. Das Genie und seine Band aus Schweden sind der Inbegriff des progressiven Metal. Obwohl die Band in den letzten Jahren vermehrt auf die „Retro“-Schiene gesprungen ist, werden sicher auch die älteren Songs mit Growls des Bandleaders im Set enthalten sein.  

Parkway Drive

Wohl momentan einer der angesagtesten Bands im Metalcore-Bereich. Die zahlreichen und harten Breakdowns werden das WOA sicher gebührend erschüttern. Was oft vergessen wird ist, dass es auch diese Band bereits seit 16 Jahren gibt. Man darf aber festhalten, dass vor allem die letzten Jahre dazu beigetragen haben, dass Parkway Drive über die ganze Weltscheibe bekannt wurde und einen Erfolg nach dem andern feiern darf.

Powerwolf

In den letzten Jahren wurde die Band immer wieder mal ans WOA eingeladen. Jedes Mal, aber wirklich jedes Mal waren die Auftritte von Erfolg gekrönt. Der eingängige Sound, die Texte, welche zum mitsingen animieren und Sänger Attila Dorn, welcher ein Entertainer sondergleichen ist, machen die Band jedes Mal zu einem Erlebnis. Freuen wir uns also auf die Wölfe und heulen wir uns schon mal warm.

Rose Tattoo

Diese Band gibt seit gefühlten Urzeiten. Ich persönlich freue mich, dass ich am 30. Geburtstag des WOA meinen ersten Live-Kontakt mit den Aussies haben werde. Allein Gary „Angry“ Anderson ist es wert, diese Band mal zu erleben. Die „kleinen AC/DCs“ werden sicher ein Feuerwerk an Riffs zünden und die Fangemeinde entzücken.

Sabaton

Sabaton sind kurz davor einen neuen Silberling rauszuhauen. Die symphathisch Band hat in den letzten zehn Jahren eine unheimliche Berühmtheit erlangt. Vor ein paar Jahren sah es jedoch so aus, als würde die Band auseinanderbrechen. Dies hat die Band aus meiner Sicht aber nicht geschwächt, sondern eher gestärkt. Ob und wie viele Bier Joakim Broden dieses Mal während des Auftritts trinkt und ob wir eventuell sogar in den Genuss eines neuen Songs kommen, wir sehen es am WOA.

Saxon

Saxon mit ihrem Frontmann Biff Bifford gehören eigentlich schon zum Inventar des WOA. Sie sind schon gefühlte 100 Mal in Wacken aufgetreten. Natürlich klar, dass die Band bei einem solchen Jubiläum nicht fehlen darf. Diesbezüglich anzumerken, dass wohl auch Motörhead dieses Jahr mit von der Party gewesen wären. Lemmy in Heaven, thank you for all!

Slayer

„Final German Show“, so wurde die Show von Slayer am diesjährigen Wacken angekündet. Ob letzte Show oder nicht spielt eigentlich gar nicht so eine Rolle. Von mir aus kann diese Band noch lange Jahre ihre letzten Shows spielen. Eine der ganz grossen und fetten Bands der Metal-Geschichte. Geniessen wir die Show, als wäre sie wirklich die Letzte.

Within Temptation

Obwohl die Band um Sharon den Adel mit ihrer neuen Scheibe „Resist“ aus meiner Sicht noch mehr Pop-Groove und immer weniger Metal-Attitüde an den Tag legen, scheint die Begeisterung für diese Band ungebrochen. Ob es an der hübschen Front-Frau liegt oder einfach daran, dass die Band den Nerv der Zeit trifft bleibt für mich weiterhin unerschlossen. Egal, ich nehme mal an, wir werden eine bunte Palette an Songs aus verschiedensten Werken der Holländer erleben. Dieser Versuchung kann ich dann doch nicht widerstehen.

Natürlich kann ich euch hier bei bestem Willen nicht alle Bands vorstellen. Für das vollständige Line-Up besucht ihr am Besten die WOA-Homepage. Es hat für jede Stilrichtung und wohl jeden Metal-Musik-Geschmack etwas dabei.

Das Fanzit – Wacken Open Air 2019

Obwohl «Hater» immer wieder bemängeln, dass es den Wacken-Organisatoren nicht gelingt die ganz grossen Bands wie Kiss oder Metallica zu holen, muss ich als mittlerweile sehr erfahrener Wacken-Gänger festhalten: Die Bands sind das eine, das Festival-Erlebnis die andere Seite. Ich kenne kein Festival, dass so friedlich und gut organisiert abläuft wie das WOA. Zudem stelle ich fest, dass auch dieses Jahr eine grosse Diversität an Bands über alle Stilrichtungen hinweg geboten wird. Dabei finde ich, dass lieber alle verschiedenen Arten von Metal-Jüngern bedient werden, als dass die ganze Kohle für ein bis zwei TOP-Headliner rausgehauen wird. Wir sehen uns im hohen Norden, wenn es wieder heisst: WOA, We blasting the North, Rain or Shine….(zu hoffen, dass an der runden Geburtstagssause natürlich der Sonnenteufel und nicht der Regenwallhalla-Gott vor Ort sein wird)

26.06.2019
Weitere Einträge von

AIRBOURNE, Anthrax, Body Count, Cradle Of Filth, Demons & Wizards, Eluveitie, Hammerfall, Krokus, Opeth, Parkway Drive, Powerwolf, Rose Tattoo, Sabaton, Saxon, Slayer, WITHIN TEMPTATION

Parkway Drive - Samsung Hall Zürich 2019
Sa, 4. April 2020, Samsung Hall (Dübendorf, CH)

Metalinside präsentiert: Parkway Drive, Hatebreed, Stick To Your Guns, Venom Prison

Death Metal, Hardcore, Metalcore
  • Pressetext 27.11.2019
Powerwolf - BernExpo 2019
Sa, 7. Dezember 2019, BernExpo (Bern, CH)

Metalinside präsentiert: Powerwolf, Gloryhammer

Power Metal
  • Pressetext 24.11.2019
Metalinside.ch - Krokus - Otto's Sursee 2019 - Foto Bruno
Sa, 23. November 2019, Otto's (Sursee, CH)

Krokus

  • Gastbeitrag 24.11.2019
Fr, 25. Oktober 2019, Hard Rock

Airbourne – Boneshaker

Autor Bewertung: 7.5/10
Metalinside.ch - Sabaton - Revolution Live Ft. Lauderdale 2019 - Foto Kaufi
Fr–Sa, 4.–5. Oktober 2019, Jannus Live (St. Petersburg, USA), Revolution Live (Ft. Lauderdale, USA)

Sabaton, HammerFall (Nordamerika)