Aktuelle Aktion EMP
Smoke'n'Flame - On Fire (Cover Artwork)
Fr, 29. Januar 2021

Smoke’n’Flame – On Fire

Glam Metal, Hard Rock
31.01.2021
Smoke'n'Flame - On Fire (Cover Artwork)

Wo Rauch ist, ist Feuer

Die 80er leben! Das ist zwar keine allzu neue Tatsache, aber es soll an dieser Stelle wieder einmal gesagt werden. Ach, ihr wollt Beweise? Ok. Hier ist das Erstlingswerk von Smoke’n’Flame!

Der eine oder andere mag Crazy Harry, seines Zeichens Fronter dieses Zürcher Quartetts, schon mal begegnet sein. Der Wirbelwind zeichnet sich unter anderem verantwortlich für die zwei bisherigen „Swiss Glam Rock Fest“ Veranstaltungen (siehe Reviews), wo man heimischen Truppen eine Plattform gegeben hat. Auch Smoke’n’Flame selbst sind im Herbst 2019 im Kofmehl in Solothurn auf die Bühne. So gesehen eigentlich erstaunlich, dass das erste Album erst jetzt erscheint…

Die Band

Auch wenn Smoke’n’Flame erst seit 2016 existieren, handelt es sich bei den Protagonisten keineswegs um irgendwelche Jungspunde, die einer Zeit nacheifern wollen, die sie selbst gar nicht erlebt haben. Im Gegenteil: Selbst der jüngste der Vier ist altersmässig näher bei 50 als bei 40… Crazy Harry (Gesang), Alex Kiss (Gitarre), Beat Zuber (Drums) und Lärmi Miller (Bass) sind mit dieser Musik aufgewachsen und wissen von daher verdammt genau, was sie hier tun!

Das Album

Ein Blick auf die Trackliste von „On Fire“ zeigt, dass hier doch einige Songs nicht „neu“ sind. Denn immerhin über die Hälfte war beispielsweise in Solothurn bereits im Live-Gewand zu hören. Für „You Rock My Heart“ existiert zudem schon seit längerer Zeit ein YouTube-Clip. Höchste Zeit also, dass man sich das auch in der heimischen Stube mal zu Gemüte führen kann.

Neu ist allerdings der Opener. „Tonight’s On Fire“ ist eine erste Duftmarke, auch hier gibt’s seit Ende des letzten Jahres einen Clip zu sehen. Smoke’n’Flame machen ihrem Namen alle Ehre – von der ersten Sekunde an heizen sie richtig ein! Das ist purer Glam Metal, wie es die Fans dieses Genre lieben. Hier stimmt eigentlich alles: Die Melodie, der Gesang, die Hooklines, Gitarrensolo, Mitsing-Faktor… Zweifellos ein Einstieg nach Mass!

„On Fire“ bietet auf den weiteren neun Titeln genau dieses Futter. Da gibt’s einiges an Ohrwürmern zu entdecken. Ganz vorne auf dieser Liste ist das bereits erwähnte „You Rock My Heart“. Auch „Call Me Crazy“ macht Spass ohne Ende. Der eine oder andere Song erinnert stellenweise auch mal an grosse Helden wie Bon Jovi oder Tyketto, aber das darf auch durchaus so sein. Der Unterhaltungswert wird dadurch nicht wirklich gemindert. Selbst die sanfte Ballade „Take All You Need“ versprüht massenhaft 80er Charme.

Ich habe von zehn Tracks gesprochen. Denn Nummer 11 bietet zum Ende noch eine faustdicke Überraschung. „Ziit Zum Haime Gah“ – ja, richtig gelesen. Smoke’n’Flame haben als letzten Pfeil im Köcher noch ein im Dialekt gesungenes Lied parat. Ich kann mir vorstellen, dass hier die Meinungen auseinander gehen werden… Musikalisch ein Schmachtfetzen, ein Abschiedslied, eine Spur Kitsch inbegriffen. Wenn man grosse Meister zitieren will, dann würde ich am ehesten die Machart von „Don’t Go Way Mad (Just Go Away)“ von Mötley Crüe nehmen. Es klingt halt hier schon gewöhnungsbedürftig: Glam Metal mit schweizerdeutschem Gesang… Hut ab jedoch für diesen Mut!

Das Fanzit Smoke’n’Flame – On Fire

Zweifellos ein heisses Debüt! Smoke’n’Flame liefern auf ihrem Erstling einen ganzen Stapel voll unterhaltsamer Musik, deren Wurzeln tief im L.A. der 80er liegen. Es ist zudem offensichtlich, dass hier Leute am Werk sind, die das nicht erst seit gestern machen… Produziert wurde „On Fire“ übrigens von niemand geringerem als V.O. Pulver – somit ist auch soundmässig für Qualität gesorgt. Glam-Fans und Ewiggestrige (so wie ich…) dürfen hier blind zugreifen. 8 von 10 Punkten.

Reinhören und portofrei bestellen

Video Smoke’n’Flame – Tonight’s On Fire


Album Review Bewertung

Autor Bewertung: 8/10



Wie bewertet ihr dieses Album?

31.01.2021
Weitere Einträge von

Smoke n' Flame

Metalinside.ch - All Star Jam - Swiss Glam Rock Fest 2019 - Foto Nicky
Fr, 1. November 2019, Kofmehl (Solothurn)

Swiss Glam Rock Fest II – Too Fast For Love