Metalinside.ch - Arena - Z7 Pratteln 2019 - Foto Liane
Di, 9. April 2019

Arena

Z7 (Pratteln, CH)

Bahn frei … Arena frei

Gerade wenn man das neueste Album Double Vision (2018) von Arena hört, denkt man als allererstes: Wow, nach 24 Jahren und nach mehr als zwanzig Veröffentlichungen bringen die Jungs ein solch tolles Album heraus.

Respekt. Und natürlich folgt auf einen Release in der Regel eine Tour. Nun, die machte man ja schon 2018, aber was soll’s? Das Album ist nun mal das aktuellste und definitiv hörenswert.

Mit dieser Einstellung pilgerte man dann auch nach Pratteln ins Z7 um dem Schweizer Publikum an einem Dienstag Abend einzuheizen. Eine Vorband gab es keine, was heutzutage eher nicht die Regel ist. Also durfte man von einem anständig langen Set ausgehen, was zugegebenermassen genauso erfreulich war.

Weniger erfreulich war die geringe Zuschauerzahl, was doch eher ein wenig verwirrte. Ich ging eigentlich davon aus, dass Arena eine stattliche Fan-Gemeinde aufweisen können. Der Blick ins Publikum sagte mir allerdings etwas Anderes. Dafür war zu bemerken, dass der Altersdurchschnitt irgendwie höher war als bei anderen vergleichbaren Konzerten. Und prompt bezeichnete es jemand als Rentner-Prog. Naja, das stimmte so nun auch nicht, aber viel junge Besucher hatte es auch wieder nicht.

Egal. Die Show fand auf der Bühne statt, wo Arena mit „Welcome To The Cage“, dem Haupttitel vom ersten Album, den Abend eröffneten. Trotz einer doch gelungenen Auswahl aus dem langjährigen Schaffen der Briten, konnte das Publikum aber trotzdem nur schwer begeistert werden. Da änderte auch der 22 Minuten Song „The Legend Of Elijah Shade“ vom neuen Album Double Vision nichts daran.

Das Problem lag, und es ist bitter dies sagen zu müssen, an Mick Pointer (Drums), der sichtlich Mühe hatte die Songs voranzutreiben. Stattdessen hing er eher ein wenig zurück, was den Songs den nötigen Drive nahm. Auch hatte der Mischer wohl nicht seinen besten Tag, denn hätte er den Drums mehr Druck gegeben, so hätte dies einiges kompensieren können.

Bitte jetzt nicht falsch verstehen – das war kein schlechtes Konzert, aber leider auch kein besonders gutes. Die spielerische und auch gesangliche Leistung der Band war gut, das Gesamtbild war eher kraftlos. Wäre man am Ende einer langen Tour, so würde dies einiges erklären, aber nach nur sechs Auftritten?

Das Fanzit – Arena

Ich möchte wirklich nicht zu hart ins Gericht gehen und deshalb denke ich, dass das einer dieser Auftritte war, an denen halt irgendwie der Wurm drin war. Schade, denn das neue Album Double Vision ist wirklich sehr gelungen.

Setlist – Arena (Quelle setlist.fm)

  1. Welcome to the Cage
  2. A Crack in the Ice
  3. Chosen
  4. Witch Hunt
  5. Skin Game
  6. Bedlam Fayre
  7. The Legend of Elijah Shade
  8. The Mirror Lies
  9. Poisoned
  10. Friday‘s Dream
  11. The Tinder Box
  12. (Don‘t Forget to) Breathe
  13. Solomon
  14. Enemy Without
  15. Crying for Help VII

Fotos Arena – Z7 Pratteln 2019 (Liane)


Wie fandet ihr das Konzert?

Arena
User Bewertung: 10/10

Weitere Einträge von

Arena