Aktuelle Aktion EMP
Hexerei Records - Calcined - Fri-Son Fribourg 2020 (Flyer)
Fr, 25. September 2020

Metalinside präsentiert: Hexerei Records – Calcined, Tuco, Reaptile

Fri-Son (Fribourg, CH)
Pressetext 21.09.2020
Hexerei Records - Calcined - Fri-Son Fribourg 2020 (Flyer)

Hexerei Records

Das Musiklabel Hexerei Records entstand aus dem Wunsch heraus, die Ressourcen und Energie der Bands zu bündeln, die der lokalen Doom-, Sludge-, Hardcore- und Noise-Szene sowie allem anderen, was als dunkel eingestuft werden kann, angehören.

Das Label unterstützt atypische, kompromisslose Künstler*innen, deren einzige Ambition darin besteht, die Abgründe der brutalen, geplagten und leibhaftigen Musik zu erkunden.

Reaptile – old school sludge / aggressive grunge / 80’s hardcore

MMXVI – die Welt ist nicht auf der Höhe, und dieser apokalyptischen Stimmung folgend kreieren Reaptile eine verdorbene Mischung aus Old-School-Sludge, nervösem Grunge, 80er Hardcore und anderen depressiven Spässen. «Extinction Chronicles» erscheint 2018 bei Hexerei Records, gefolgt von einem Besetzungswechsel und der Veröffentlichung eines Split mit Detrvire im Jahr 2020, zur Feier des nächsten wahrscheinlichen Verblassens der Menschheit in der grossen Leere der Geschichte.

Tuco – noise-rock / sludge

Das Trio Tuco, seit über 10 Jahren aktiv und bestehend aus Veteranen der Genfer Szene (Mumakil, Deceit), produziert einen bleiernen Noise-Hardcore, der wie gemacht scheint für Fans von Unsane, Keelhaus oder Knut. Massiv, zersplittert und dunkel vertonen Tuco das unheilvolle Echo der Tragödien des Lebens, das von gehärteten Stahlwänden abprallt und sich an rauen Kanten bricht, wie so viele der Hoffnungen, an die man sich verzweifelt klammert.

Calcined – death metal

Calcined ist eine 2008 gegründete Death Metal-Band aus der Region Fribourg. Ihre Musik kann als zeitlos, brutal, chaotisch und respektlos beschrieben werden, mit einem durchdringenden Rhythmus, vernichtenden Riffs und einem Gesang, der den absoluten aber latenten Wahnsinn ausdrückt.

Pressetext 21.09.2020