Schattenmann - Tour 2019
Fr, 1. März 2019

Schattenmann, Florian Grey

Oxil (Zofingen, CH)
03.05.2019
Schattenmann - Tour 2019

Licht, Schatten und Grau

Mit «Licht An» haben Schattenmann vor einem Jahr ein starkes Debut-Album veröffentlicht und sind seither immer wieder auf Tour. Nach Gigs im Vorprogramm von Megaherz und Feuerschwanz stand am 1. März ein eigener Auftritt im OXIL Zofingen an.

OXIL? Ja, tatsächlich! Der Name dieser Location ist nicht allzu oft auf Tourplänen zu lesen. Immerhin ist das OXIL ein ziemlich kleiner Schuppen mitten in Zofingen. Es bietet alles, was das Herz eines Konzertgängers begehrt: am wichtigsten natürlich Bühne und Bar! Wieso es Schattenmann hierher zog, erklärt uns Fronter Frank später. Erst einmal ist die Vorgruppe am Zug.

Florian Grey

Vor der mächtigen Ladung Neue Deutsche Härte aus dem Hause Schattenmann steht nämlich Florian Greys poppiger Symphonic Dark Rock auf dem Programm. Fast pünktlich betreten die Hamburger die Bühne und beginnen mit ihrem doch ziemlich melancholischen Stil und jeder Menge Nebel aus der Nebelmaschine. Mich selber haut das jetzt leider nicht gerade aus den Socken, ein Teil des Publikums scheint die Band aber mächtig zu lieben.

Auffällig ist der Grössenunterschied zwischen Sänger Florian und Bassist Simon. Selbst wenn Simon auf dem Tritthocker steht, überragt er den Namensgeber der Band kaum. Dafür kann er sogar unter dieser sehr tiefen Decke umherspringen, wie er will. Dies tut er auch und sorgt so für viel Bewegung auf der sehr kleinen Bühne. Auch Gitarrist Von Marengo überzeugt mit seiner Art. Über Drummer Yannik kann ich leider nicht allzu viel sagen; der Blick auf ihn wird mir von den riesigen Bannern verweigert. Hinter seinen schalldämpfenden Glasscheiben scheint aber auch er Spass zu haben.

Bei «Relief» kommt dann noch Matteo Fabbiani, der bisher im Publikum stand, auf die Bühne und unterstützt Flo am Mikro. Nach 11 Songs ist dann wieder Schluss und der Umbau beginnt. Meine Meinung? Nun, der Auftritt war bestimmt nicht schlecht – aber halt nicht so ganz meins.

Setliste Florian Grey

  1. Intro
  2. My Babylon
  3. Growing Colder
  4. My Fear
  5. Laudanum
  6. Blood In A Shell
  7. Relief (feat. Matteo)
  8. Bluecifer
  9. Until We Go Down
  10. A Black Symphony
  11. Blurry

Schattenmann

Der «Schattenmann» legt los. Damit meine ich nicht nur die Band, sondern auch gleich den gleichnamigen Song. Gestartet wird wie schon im Dezember bei Feuerschwanz nicht mit dem Opener und Titeltrack von «Licht An», sondern eben mit «Schattenmann». Dazu gehört natürlich, wie wir es uns von dieser Band gewohnt sind, jede Menge Spiel mit Dunkelheit, UV-Licht und UV-Schminke. Ohne grosse Umschweife folgt dann auch sogleich «Rot» und jetzt braucht es doch eine Pause: Aus der Lüftung, die tatsächlich nur wenige Zentimeter über dem Bühnenrand verläuft, bläst es zu viel Luft. Um sich nicht zu erkälten, bittet Sänger Frank den Roadie «Dirty Harry», den Lüftungsschlitz abzukleben. Ob wir denn Bock auf weitere 16 Songs hätten? Na klar!

Einige Songs später bittet uns die Band, bei den ‘Niemand! Niemand!’-Rufen zu «Schwarzer Mann» mitzumachen, was dann auch alle brav tun. So scheint es zumindest. Doch von seiner erhobenen Position macht Frank eine Besucherin aus, welche sich dem anscheinend verweigert hat. Ab auf die Bühne und dann mit Dirty Harry ins Technik-Kämmerchen. ‘Streckbank Stufe 3, Foltergrad 5’ lautet das Urteil. Natürlich passiert der jungen Dame nichts – sie wird lediglich am Ende des nächsten Songs «Krieger Des Lichts» zu ebendiesem Krieger erklärt und darf als Andenken die dazugehörige Maske mitnehmen.

Mit nur einem Album ein Headliner-Set füllen? Wird schwierig. Zum Glück stecken Schattenmann mitten in den Vorbereitungen zum nächsten Album «Epidemie», das am 5. Juli erscheinen soll. Davon gibt es heute bereits vier Songs zu hören: Jetzt gerade «Ruf Der Engel» und den Titeltrack, gegen Ende «Wahrheit Oder Pflicht» und «Kopf Durch Die Wand». Moment, Wahrheit oder Pflicht? Zumindest der Titel tönt verdächtig nach Franks Vorgängerband Stahlmann, welche nur 2 Wochen nach diesem Konzert einen gleichnamigen Song veröffentlicht…

Oh, gutes Stichwort: In einer Pause erzählt uns Frank, dass er mit Schattenmann unbedingt im OXIL auftreten wollte. Als Gründe dafür nannte er einige Details aus wilden Nächten, welche er hier mit Stahlmann erleben durfte. Nebenbei wird auch noch erwähnt, dass man «Licht An» auf jeden Fall auf Tour oder über den eigenen Shop und nicht bei Amazon kaufen soll – Gründe dafür gibt es schliesslich viele. So meint die Band dann auch, Amazon solle ihnen ‘am Arsch lecken’ und ist dann fast selber ein wenig stolz über diesen gekonnten Übergang zu «Generation Sex».

Nach einem sehr kurzen Drum Solo, bei welchem erneut jede Menge Licht- und Schwarzlicht-Effekte zum Zug kommen, folgt «AMOK». Frank schwingt wie wild eine Kettensäge um sich und sorgt zusammen mit der geballten Kraft des Songs ein weiteres Mal für eine richtig coole Stimmung im Publikum. Nach «Licht An» sind wir dann an einer ‘scheiss Stelle im Set’ angelangt; es gäbe nur noch einen einzelnen Song.

Tatsächlich gibt es nach «Trümmer Und Staub» aber noch vier Stücke als Zugabe. Zwischen zwei dieser Song verlassen zwei Fans bereits den Saal, da sie auf den letzten Zug müssen. Frank bereut sein Gerede: ‘Echt schade, hätt ich doch nur weniger gelabert und schneller gesungen.’

Setliste Schattenmann

  1. Schattenmann
  2. Rot
  3. 9mm
  4. Brennendes Eis
  5. Böser Mann
  6. Gekentert
  7. Krieger Des Lichts
  8. Ruf Der Engel
  9. Epidemie
  10. Generation Sex
  11. Drum Solo
  12. AMOK
  13. Licht An
  14. Trümmer Und Staub
  15. Gekentert Unplugged*
  16. Wahrheit Oder Pflicht*
  17. Kopf Durch Die Wand*
  18. Zahn Der Zeit*

*Zugaben

Das Fanzit

Nach mehreren Schweizer Gigs haben Schattenmann nun ihren ersten Headliner-Auftritt in der Schweiz abgeliefert. Nach dem Auftritt des Openers Florian Grey sorgten sie im kleinen Zofinger OXIL für eine geniale Atmosphäre. Die sympathische Art der Musiker und die natürlichen Ansagen zwischen den Songs sorgten für eine gute Beziehung zwischen Band und Publikum. Gerne auf ein weiteres!


Wie fandet ihr das Konzert?

Schattenmann, Florian Grey
User Bewertung: 10/10

03.05.2019
Weitere Einträge von

Florian Grey, Schattenmann

Feuerschwanz - Z7 Pratteln - Tour 2018
Sa, 1. Dezember 2018, Z7 (Pratteln, CH)

Feuerschwanz, Schattenmann