Aktuelle Aktion EMP
Aktuelle Aktion EMP
Metalinside.ch - Leprous - KiFF Aarau 2021 - Foto Mike
Di, 14. Dezember 2021

Leprous, Wheel, Aiming For Enrike

KiFF (Aarau, CH)
27.12.2021

20 Jahre Leprous – eine Reise durch die Zeit

Bands wie Leprous, die sich progressiven Songstrukturen widmen und technisch auf einem sehr anspruchsvollen Niveau spielen, haben es bekanntlich eher schwer. Die Menschenmassen bei Konzerten bleiben erst mal aus. Hat man sich eine kleine feine Fanbase erobert, muss man schnell feststellen, dass sich das vermeidlich flexible Publikum mit Entwicklungsfortschritten auch wieder schwertut.

Dies haben Leprous bereits mit dem Release von «Malina» vor 4 Jahren zu spüren bekommen. Ich muss zugeben, das hat auch mich irritiert. Die Norweger zogen jedoch «ihr Ding» weiterhin durch und gingen mit den Folgealben «Pitfall» und «Aphelion» noch weiter in Richtung Melancholie und Zugänglichkeit. Damit kam am Ende dann doch noch der wohlverdiente Erfolg und die Positionen in den Charts stiegen an.

Ich selbst verfolge die Band seit dem in 2013 veröffentlichen Album «Coal» und meine Begeisterung für Leprous stieg vor allem mit den besuchten Livekonzerten immer mehr an. Daher war es für mich trotz den gut zwei Jahren andauernden hässlichen Ereignissen im Zusammenhang mit dem Virus keine Frage: Tickets wurden sofort gekauft. Auf Akkreditierungen verzichte ich aktuell, denn mir ist es wichtig, die Branche in diesen schwierigen Zeiten zu unterstützen.

Zwischenzeitlich hielt die Band ihre Fans noch mit interaktiven Livestreams auf Trab, was das Warten auf ein weiteres Konzert in «Fleisch und Blut» einigermassen erträglich für mich machte. Das empfand die Band wohl ähnlich.

Nicht nur ich hatte die Befürchtung, dass die Tournee zum 20-jährigen Jubiläum von Leprous unterbrochen oder abgesagt werden würde. Doch Leprous und die Support Bands Wheel und Aiming For Enrike hielten sich kämpferisch und stellten sich allen bevorstehenden Widrigkeiten. Alle, die ihre Reisen quer durch Europa auf Social Media verfolgten, können nachvollziehen, wenn ich schreibe: Es war ein Krimi! Am Ende haben es bekanntlich alle drei Bands auf die Bühne des fast ausverkauften Kiff geschafft und das Publikum war nicht mehr zu bändigen. Was ein gelungener Tourabschluss für die Künstler!

Aiming For Enrike

Das virtuose-Duo Aiming For Enrike aus Norwegen, sorgte für einen interessanten Auftakt und animierte durch den energiegeladenen Sound aus Pop, Funk, Lärm und Krach ab und an zum Schwingen des Tanzbeins. Nun, auch dafür ist Leprous bekannt: Die Support Bands waren bis anhin immer überraschend erfrischend und innovativ!

Wheel

Nach diesem abenteuerlichen Start in den Abend traten die Finnen Wheel mit ihrem aus London stammenden Sänger James Lascelles auf. Ihr Sound lenkte das musikalische Geschehen wieder in Richtung Prog-Metal. Offensichtlich macht die Band kein Geheimnis daraus, dass ihre Musik u.a. von Tool beeinflusst wird. Für mich die grosse Überraschung des Abends. Sehr starke Performance und das Publikum dankte mit tobendem Applaus und Ansturm auf den Merchandising – Stand.

Leprous

Aufgrund des Mottos der Tour war von Anfang an klar, was der Hauptact bieten würde. 20 Jahre Leprous! Sie liessen selbstverständlich kein Album ihrer Schaffenszeit an diesem Abend unberührt. Dadurch konnte man die Entwicklung der Norweger live und musikalisch im Zeitraffer mitverfolgen. Baard Kolstad, der heimliche Star von Leprous, teilte sich sogar vereinzelt die Bühne mit dem ehemaligen Schlagzeuger Tobias Ørnes Andersen. Ein weiterer Gast war Pedro Miguel Nuñez Diaz der an der Trompete unterstütze. Und natürlich nicht zu verachten war die unglaubliche Präsenz von Sänger und Hauptkomponist Einar Solberg. Seine unverkennbare Stimme bleibt einfach ein Garant für Hühnerhaut und führt oftmals zu unkontrollierten Gefühlsausbrüchen meinerseits.

Das Fanzit – Leprous

Es bleibt mir eigentlich nur noch zu sagen, dass dieser Abend so so gutgetan hat. Es war Balsam für die Seele! Endlich wieder ein Besuch an einem fast ganz normalen Konzertabend. Endlich wieder grossartige Künstler live erleben und Freunde treffen, die man eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr gesehen hatte.

Auch die Band selbst findet: «Es fühlt sich immer noch surrealistisch an, dass wir den grössten Teil dieser Tour spielen konnten. Also noch einmal ein riesiges Dankeschön an alle Fans, die gekommen sind. Trotz Einschränkungen und Quarantäne konnten wir jeden Abend vor dieser unglaublichen Menge an Leuten spielen. Wir informieren Euch so bald als möglich, wie es mit den verschobenen Shows in den Niederlanden, Deutschland und Österreich weiter gehen wird.» Leprous schwelgen auf Facebook immer noch in Erinnerungen und dreimal dürft ihr raten, wem es auch so geht?

Setliste Leprous

  1. Intro Medley
  2. Passing
  3. Dare You
  4. Forced Entry
  5. Painful Detour
  6. Foe
  7. The Valley
  8. The Price
  9. Slave
  10. Bonnevile
  11. From The Flame
  12. Below
  13. Distant Bells
  14. Out Of Here
  15. Nighttime Disguise
  16. The Sky Is Red*

*Zugabe

Fotos Leprous, Wheel – KiFF Aarau 2021 (Mike)


Wie fandet ihr das Konzert?

27.12.2021
Weitere Einträge von

Aiming For Enrike, Leprous, Wheel

Apocalyptica - Epica - Komplex 457 Zürich 2023 (Plakat)
Fr, 17. März 2023, Komplex 457 (Zürich, CH)

Metalinside präsentiert: Epica, Apocalyptica, Wheel

Symphonic Metal
  • Pressetext 29.03.2020