Napalm Death – Throes Of Joy In The Jaws Of Defeatism (Cover Artwork)
Fr, 18. September 2020

Napalm Death – Throes Of Joy In The Jaws Of Defeatism

Grindcore
16.09.2020
Napalm Death – Throes Of Joy In The Jaws Of Defeatism (Cover Artwork)

Mathematisch nüchtern

Es vergingen satte fünf Jahre, aber nun ist es da, das fünfzehnte Longplayer von Napalm Death. Sein Cover ist roh und plakativ. Wird die Musik dahinter auch so direkt sein?

Brutal und angepisst geht es in der Tat mit „Fuck The Factoid“ los und Vieles deutet daraufhin, dass die Band einen Ideenschub gekriegt hat. Die anfangs Jahr hier besprochene Single „Logic Ravaged By Brute Force“ scheint lediglich ein gelangweilter Wink gewesen zu sein, so nach dem Motto „Hey, uns gibt es immer noch“.

Auch die auf den letzten Alben wiedergekäuten Strukturen sind mit „Throes Of Joy In The Jaws Of Defeatism“ ad acta gelegt. Klar, die Moshparts sind und bleiben zum Glück das, was sie sind und sein sollten: Moshparts. Gradlinige Songs? Es gibt sie kaum noch. Dafür hagelt es scharfe Riffs. Kühle Härte und düstere Atmosphären werden es den melodieverwöhnten schwer machen.

Shane Embury und Gspändli wühlen wie Kinder in ihrem Sandkasten, der mit reichhaltigen Einflüssen aus allen erdenklichen Punk- und Alternative-Ecken gefüllt ist und kreieren einen etwas anderen Napalm Death-Sound. Trotz der fast spielerischen Herangehensweise der Komponisten ist das Endergebnis fast mathematisch nüchtern, was zu den unschönen Themen, die Barney mit seinen Texten anspricht, passt. Wenn Blastbeats im Hauseigenen Stil längst zu den seltenen angewendeten Kunstgriffen zählen, sorgen mehrere Tempowechsel, gelegentliche chaotisch anmutenden Rhythmen und sogar Industrial-Einlagen für Abwechslung, die den Hörer auf Trab hält.

Das Fanzit Napalm Death – Throes Of Joy In The Jaws Of Defeatism

„Throes Of Joy In The Jaws Of Defeatism“ wird womöglich als eine der stärksten und mutigsten Napalm Death-Aufnahmen in die Geschichte gehen. Sicher ist, dass die Herren damit die kreative Latte für sich selbst und anderen höherstellen, indem sie Härte, Facettenreichtum und Anspruch meisterlich miteinander legieren.

Reinhören und Limited Mediabook portofrei bestellen

Trackliste Napalm Death – Throes Of Joy In The Jaws Of Defeatism

  1. Fuck The Factoid
  2. Backlash Just Because
  3. That Curse Of Being in Thrall
  4. Contagion
  5. Joie De Ne Pas vivre
  6. Invigorating Clutch
  7. Zero Gravitas Chamber
  8. Fluxing Of The Muscle
  9. Amoral
  10. Throes Of Joy In the Jaws Of Defeatism
  11. Acting In Gouged Faith
  12. A Bellyful Of Salt And Spleen

 

Video Napalm Death – Amoral


Album Review Bewertung

Autor Bewertung: 9/10



Wie bewertet ihr dieses Album?

16.09.2020
Weitere Einträge von

NAPALM DEATH

Züri Gmätzlets Vol. I - Dynamo Zürich 2020 Postponed
Sa, 13. März 2021, Dynamo (Zürich, CH)

Metalinside präsentiert: Verschoben – Züri Gmätzlets Vol. I – Napalm Death, Demolition Hammer, Misery Index u.a.

Death Metal, Doom Metal, Grindcore, Groove Metal, Hardcore Punk, ...
Napalm Death – Logic Ravaged By Brute Force (CD Cover Artwork)
Fr, 7. Februar 2020, Death Metal, Grindcore

Napalm Death – Logic Ravaged By Brute Force

Autor Bewertung: 5/10
Napalm Death - KiFF Aarau 2019 (Flyer)
Di, 16. April 2019, KiFF (Aarau, CH)

Napalm Death, Nostromo

Metalinside.ch - Obituary - 70'000 Tons of Metal 2019 - Tag 4 - Foto pam
Do–Mo, 31. Januar–4. Februar 2019, Independence of the Seas (Fort Lauderdale, USA/Karibik)

70’000 Tons of Metal 2019 – Eluveitie, Accept, Delain, Soulfly u.v.m.

Metalinside.ch - Carcass - Meh Suff 2017 - Foto Sabi
Fr–Sa, 8.–9. September 2017, Hüttikerberg (Hüttikerberg (Hüttikon, CH))

Meh Suff! Metal-Festival 2017 – Carcass, Korpiklaani, Napalm Death, Mayhem u.v.m.

Metalinside.ch - Amon Amarth - Wacken 2017 - Foto pam
Di–Sa, 1.–5. August 2017, Wacken (Schleswig-Holstein, DE)

Wacken Open Air 2017 – Volbeat, Amon Amarth, Accept, Alice Cooper u.v.m.