Metalinside.ch - Emerald - Studioreport Little Creek 2018 - Foto Kaufi
Mo, 19. November 2018

Emerald – Studioreport

Heavy Metal, Power Metal
09.12.2018
Metalinside.ch - Emerald - Studioreport Little Creek 2018 - Foto Kaufi

Emerald – Ein neues Album entsteht

Die Fribourger Rocker Emerald arbeiten an dem Nachfolger ihres Killeralbums „Reckoning Day“. Metalinside durfte sich ins Studio schleichen und erhielt einen ersten kleinen Eindruck von den Dingen, die da kommen werden…

 

Little Creek

Der Sommer ist definitiv Geschichte. Es ist nasskalt und ziemlich ungemütlich, als wir (meine Frau Nicky und ich) im Baselbiet ankommen. In einem Industriegebiet in der Nähe von Gelterkinden befinden sich die Little Creek Studios – nicht ganz einfach zu finden. Hier arbeiten im Moment die Fribourger Emerald an ihren neuen Silberling, welcher von Studiobesitzer V.O. Pulver (Poltergeist, Gurd) aufgenommen und produziert wird. Allerdings ist nicht die ganzen Band anwesend: Nur Sänger Mace und Gitarrist Julien sind heute an der Arbeit.

Erste Songs

Gleich nach Ankunft spielt uns V.O. mal ein paar Songs vor, die zumindest im Rough Mix schon sehr weit gediegen sind. Eines scheint sich bereits herauszukristallisieren: Das neue Werk wird sehr abwechslungsreich! Die erste Nummer nennt sich „Son Of Sam“ und wurde von Mace geschrieben. Absolut unüberhörbar sind die Einflüsse von Iron Maiden. Nein, der Song ist alles andere als eine Kopie, aber die Art, wie „Son Of Sam“ aufgebaut ist, hat frappante Ähnlichkeiten mit den Briten. Das Endresultat wird soundtechnisch dann sicher nochmals deutlich anders tönen und dürfte fraglos ein Highlight des Rundlings werden!

Als nächstes geht’s zur „Freakshow“. Der hat deutlich mehr Speed, mehr „Pfupf“, stilistisch eine ziemlich andere Richtung. Stellenweise sind Vergleiche mit einer anderen britischen Legende – Judas Priest – nicht von der Hand zu weisen. Ebenfalls äusserst hörenswert.

Auch „Superhero“ unterscheidet sich deutlich von den Vorgängern. Eher in gemächlichem Tempo gehalten, eine coole Rocknummer, bei der auch die Talk Box zum Einsatz kommt. Ob dies dann in der Endfassung auch so sein wird, ist hingegen noch offen – denn offenbar herrschen bezüglich deren  Einsatz innerhalb der Band unterschiedliche Meinungen. Ich persönlich find’s cool – und es ist / wäre nochmals ein neues Element im Sound von Emerald!

Wohl nur als Bonus-Track verwendet wird das Cover eines 80er Hits: „No Easy Way Out“ von Robert Tepper – wem das nichts sagt, sollte mal „Rocky IV“ schauen, dann fällt der Zwanziger… Ist zumindest bei mir so passiert.

Das Album

Wie das mittlerweile achte Studioalbum schlussendlich heissen wird, verraten die Fribourger noch nicht. Diese Information kennt nur die Band, nicht mal Produzent V.O. kennt den Titel! Veröffentlicht wird das Ding „zwischen März und Mai 2019 – also schreib: Frühling!“  Auch das Cover wird noch unter Verschluss gehalten. Alle relevanten Infos wird der geneigte Fan dann wohl in der (hoffentlich bald erscheinenden!) nächsten Folge von „Emerald T.V.“ erhalten…

Emerald T.V.

Auch „Emerald T.V.“ ist natürlich auch ein Gesprächsthema. Die Truppe weiss, dass man in der heutigen Zeit immer irgendwie im Fokus der Fans bleiben muss – heute vergisst man sonst sehr schnell! Und mit diesen wirklich unterhaltsamen Clips haben sie eine Art geschaffen, wie man sie sonst kaum sieht. Hier investieren die Jungs und Vania wirklich einiges. Drummer Al Spicher schreibt, filmt und produziert das alles und so entstehen tolle und sehenswerte „Kurzfilme“! Zum Zeigen, was hier dahinter steckt: Die Aufnahmen für die „Halloween“-Folge begannen bereits im August…

Aufnahmen

Während Julien nun mit diversen verschiedenen Gitarren versucht, ein Songintro einzuspielen, zeigt mir Mace noch etwas mehr vom Studio. Da ist sehr viel Technik dahinter, bei der ich als Laie a) nur staune und b) schlicht keine Ahnung habe. Doch eindrücklich ist es allemal! Der Sänger erzählt mir unter anderem, dass er den Sound in diesem Studio liebt und von daher immer gerne hier aufnimmt. Auch sonst kriege ich viele Eindrücke, Meinungen und Erklärungen serviert. So lobt Mace unter anderem ihre junge Bassistin Vania, welche erst seit wenigen Jahren überhaupt Bass spielt und jetzt innerhalb eines Tages alle 13 Songs aufgenommen hat. Tönt in der Tat nach einer respektablen Leistung!

Julien hat das Intro geschafft, V.O. setzt an seinen Bildschirmen was zusammen – und schon brettert der nächste Song (zumindest der Beginn) aus den Boxen. Und ich staune erneut: Was für mich anfangs wie ein akustisches Intro tönte, entpuppt sich nach den Klicks des Produzenten als heftiger Beginn!

Auch Mace selbst darf jetzt noch an die Arbeit und verschwindet – bewaffnet mit den Lyrics – in einer „Kabine“. Kontakt gibt’s nur noch via Wechselsprecher, den V.O. bedient… Das Textblatt liegt auch auf dem Mischpult, die Musik läuft und Mace singt die ersten Parts zu „My Final Stand“. Es ist für uns als Aussenstehende wirklich spannend zu sehen, wie das so abläuft. Da wird mitten im Song angehalten, ab einer bestimmten Position wieder eingesetzt, korrigiert und dann am PC nochmals irgendwie bearbeitet, dann das Resultat abgespielt. V.O. gibt hie und da auch Tipps, ob man diese oder jene Zeile anders betonen könnte und zwischendurch ist es echt schwierig zu unterscheiden: Singt Mace jetzt live oder wird grad nur seine Aufnahme abgespielt? Wirklich beeindruckend.

Vorschau

Natürlich ist es noch viel zu früh, um ein richtiges Urteil über Album Nummer 8 abzugeben. Dafür reicht der heutige Einblick niemals. Aber die Richtung scheint zu stimmen und wenn der Rest der 13 Songs ähnlich abwechslungsreich wird, dann kann man einen richtig starken Nachfolger von „Reckoning Day“ erwarten, welcher der Band dann hoffentlich mal einen starken Push nach vorne bescheren wird! Wie das Endresultat dann tönen wird, werdet ihr sicher auf Metalinside erfahren – „im Frühling!“.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an Emerald und an V.O. Pulver, dass wir einmal einen komplett anderen Blick hinter die Kulissen werfen durften!

Fotos Emerald im Studio Little Creek 2018 (Kaufi)

09.12.2018
Weitere Einträge von

EMERALD

EMERALD - Reckoning Day (CD Cover Artwork)
Fr, 24. März 2017, Heavy Metal, Power Metal

EMERALD – Reckoning Day

Autor Bewertung: 8.5/10
Fr, 4. November 2016, Hall of Fame (Wetzikon)

THEOCRACY, EMERALD, WITHIN SILENCE