Aktuelle Aktion EMP
Paysage D‘Hiver – Geister (Cover Artwork)
Fr, 23. April 2021

Paysage D‘Hiver – Geister

Black Metal
28.04.2021
Paysage D‘Hiver – Geister (Cover Artwork)

Provokation oder Progression?

Mastermind Wintherr war schon immer fleissig, es ist dennoch etwas überraschend, dass ein Jahr nach dem monumentalen Werk „Im Wald“ bereits das neue „Geister“ erscheint.

Promomaterial herunterladen und schon geht es los: „Mann hey, habe ich die falsche Aufnahme laufen lassen?“. Ein kurzer Blick auf das Display und… nein, da steht tatsächlich „Paysage d‘Hiver“.

Viele Stücke auf „Geister“ sind anders als sonst. Sie fordern gelegentlich zum Headbangen auf, was an sich gut ist, richten sich stilistisch nach den norwegischen Black Metal-Klassikern, sind aber auch einfach strukturiert und vorhersehbar. Diese Spuren bieten anständige Unterhaltung, als Zeitvertreib, fliessen aber unauffällig durch die Gehörgänge durch. Wo bleibt die Atmosphäre? Wo sind die beissende Kälte und die verzweifelte Raserei? Während „Gruusig“ und das zehnminütige „Geischtr“ deutlich dem Namen Paysage d‘Hiver zuzuordnen sind, fehlen bei den anderen Liedern viele charakteristischen Merkmale. Die Texte auf Schwiizerdütsch, einige feine Details und die folkloristischen Andeutungen reichen nicht aus, um die Spannungsflaute zu kompensieren.

Wer mit Paysage d‘Hiver vertraut ist weiss, dass jedes Werk ein Kapitel einer Geschichte ist, in dem der Wanderer der Protagonist ist. Bei „Geister“ geht es um einen Traum, in dem ihm alles Irdische fremd erscheint. So verhält es sich auch mit der Begleitmusik, die, obwohl sie aus Wintherrs Gedankenwelt entstammt, auf den Fan von Paysage d‘Hiver oft fremdartig wirkt. Ist vielleicht gerade diese die Absicht hinter dem Konzept des Albums?

Das Fanzit Paysage D‘Hiver – Geister 

Wintherr liefert mit „Geister“ ein Werk, das an die goldenen Zeiten von Burzum oder Darkthrone erinnert und in diesem Sinne vor allem „nur“ Black Metal bietet. Wer aber Dramatik erwartet, wie sie zum Beispiel auf dem Vorgänger „Im Wald“ zu hören ist, wird vermutlich enttäuscht sein.

2LP oder CD portofrei bestellen

Trackliste Paysage D‘Hiver – Geister 

  1. Schattä
  2. Bluet
  3. Wüetig
  4. Undä
  5. Äschä
  6. Wärzä
  7. Anders
  8. Schtampfä
  9. Gruusig
  10. Schuurig
  11. Geischtr

Video Paysage d’Hiver – Äschä


Album Review Bewertung

Autor Bewertung: 7/10



Wie bewertet ihr dieses Album?

28.04.2021
Weitere Einträge von

Paysage D‘Hiver

Paysage D‘Hiver – Im Wald (Cover Artwork)
Fr, 26. Juni 2020, Atmospheric Black Metal, Black Metal

Paysage D‘Hiver – Im Wald

Autor Bewertung: 9/10