Fighter V - Fighter (CD Cover Artwork)
Fr, 11. Oktober 2019

Fighter V – Fighter

Glam Metal, Glam Rock
13.10.2019
Fighter V - Fighter (CD Cover Artwork)

Glam Metal made in Switzerland

Glam Metal, Hair Metal – Poser Metal? Als in den späten 80ern Bands wie Ratt, Dokken oder vor allem Mötley Crüe (auch) dank MTV Weltruhm erlangten, haben sich einige etablierte Bands (beispielsweise Kiss) sogar diesem Genre etwas angebiedert. Langlebig war die Geschichte leider nicht, denn obwohl es musikalisch durchaus viele gute Bands gab: Der Markt wurde komplett überflutet und jeder der seine Haare hoch toupieren konnte, bekam auch gleich einen Plattenvertrag. Kombiniert mit dem Aufstieg des widerlichen Grunge verschwand fast die komplette Szene.

Aber irgendwo gab und gibt es immer noch Haarspray und Spandexhosen. Irgendwo gibt es immer noch dieses Glam-Feeling. Und selbst wenn Steel Panther natürlich mehr Parodie als etwas anderes sind – musikalisch zeigen sie, dass Glam Metal halt doch nicht so schlecht ist.

Aber wie steht es denn in der Schweiz mit Glam und Glitter? Wenn ich so zurückblicke und meine CD Sammlung anschaue, dann gibt’s aus den alten Tagen eigentlich nur China, die gewisse Erfolge hatten. Doch die stetigen Sängerwechsel verhinderten da wohl den nächsten Schritt. Und in der neueren Zeit? Tja – da sind natürlich die Black Diamonds, welche das Genre perfekt zelebrieren. Doch da gibt es noch mehr. Fighter V zum Beispiel. Mit neuem Namen (die Truppe dürfte einigen als Haïrdrÿer bekannt sein) und vor allem mit neuem Album, schlicht „Fighter“ betitelt, wollen die fünf Luzerner um Fronter Dave Niederberger die Schweiz und die Welt im Sturm erobern. Dafür konnten sich die Kämpfer sogar die Produzentendienste von Jona Tree (seines Zeichens Keyboarder bei den Schweden H.E.A.T.) sichern. Dann wollen wir mal hören, ob sich das alles lohnt!

Fighter V – Fighter

Bereits der Opener „Dangerous“ lässt mich aufhorchen. Das tönt sofort nach genau der Art Hardrock, die ich wirklich mag! Melodiös, eingängig, klar strukturiert und auch mal mit hohen Screams versehen. Etwas zügiger geht’s dann bei „Frontline“ zu und her, der mit schickem und dennoch dezentem Keyboardteppich unterlegt ist. Dass beispielsweise mit dem geilen „Can’t Stop The Rock“ auch Klischees en Masse bedient werden – perfekt! Das gehört dazu und passt zum Sound. Eher überraschend dafür der Einsatz von Blasinstrumenten bei „Headlines“. Tönt zwar speziell, gibt dem Gesamtbild aber nochmals eine neue Nuance.  „Into The Night“ ist ebenfalls einzigartig – das geht im Mittelteil schon sehr in die Richtung Disco Metal… Battle Beast lassen grüssen! Ah, und eine Ballade darf natürlich auch nicht fehlen! „Save Your Love For Me“ ist sowohl vom Songtitel wie auch von der Musik her genauso, wie man das auf einem solchen Album erwarten darf.

Die insgesamt 12 Songs pendeln ansonsten stilistisch in der Gegend von H.E.A.T., Eclipse, alten Bon Jovi – und dann schimmern da halt auch all die kleineren, unbekannteren Bands durch. „There She Goes“ erinnert mich sogar irgendwie an Bryan Adams. Nun ja – es könnte wahrlich schlimmer sein!

„Fighter“ ist zudem ein einheitliches Album, aus dem zwar kein Song komplett nach oben ausschlägt, aber umgekehrt finde ich nichts, was wirklich negativ aus dem Rahmen fällt. Sogar die Ballade ist absolut hörbar – einfach auch darum, weil sie tiptop dazu passt. Der einzige Kritikpunkt, den man vielleicht anbringen könnte: Es dürften hin und wieder noch ein paar Härtegrade mehr sein. Etwas mehr in die Richtung Crüe und etwas weniger Journey.

Das Fanzit Fighter V – Fighter

Fighter V liefern mit „Fighter“ ein richtig gutes Album ab. Wie angetönt gibt’s sauber gespielten, melodiösen Hardrock – Fans dieses Genres sollten hier zweifellos mal reinhören! Es könnte sich lohnen… 8 von 10 Punkten sind hier absolut gerechtfertigt.

Wer die Band mal noch live sehen will: Fighter V spielen unter anderem als Support von The New Roses im Z7, am Swiss Glam Rock Fest in Solothurn und im Januar dann auch am legendären Ice Rock Festival im Emmental. Ich jedenfalls freue mich jetzt schon auf’s Kofmehl….

Fighter V – Fighter portofrei bestellen

Video Fighter V – Dangerous


Album Review Bewertung

Autor Bewertung: 8/10



Wie bewertet ihr dieses Album?

13.10.2019
Weitere Einträge von

Fighter V